Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Einflusskraft der chinesischen Stimmen immer größer

Datum: 25.01.2018,09:52:44 Quelle: CRI

 

Beijing

Vom Dienstag bis Freitag findet im schweizerischen Davos die Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums statt. Radio China International kommentierte am Mittwoch, dass vor einem Jahr Chinas Staatspräsident Xi Jinping auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos und in dem UN-Hauptquartier in Genf jeweils eine Rede gehalten hätte und dass im vergangenen Jahr der weltweite Einfluss seiner Reden zugenommen habe.

Vor einem Jahr forderte Xi in seiner Rede in Genf die internationale Gemeinschaft dazu auf, eine Schicksalsgemeinschaft der Menschheit aufzubauen. Nun sei der Aufbau der Schicksalsgemeinschaft das Hauptthema des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos und die Idee von Xi finde sich bereits in UN-Resolutionen wieder.

Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums Hua Chunying erklärte am selben Tag in Beijing, Staatspräsident Xi habe vor einem Jahr in Davos zur Entwicklung einer offenen Weltwirtschaft aufgefordert und China wolle mit allen Seiten die wirtschaftliche Globalisierung fördern.

 (Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant