Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibet: 47 Familien in Yumai angesiedelt

Datum: 05.02.2018,10:34:45 Quelle: China Tibet Online

Die Gemeinde Yumai liegt in einem malerischen Tal, ringsherum umgeben von schneebedeckten Bergen.

Die Gemeinde Yumai, die zu der Stadt Lhoka in Tibet gehört, ist eine der am dünnsten besiedelten Grenzgemeinden Chinas. In diesem  Jahr sollen hier daher 47 Familien angesiedelt werden. Dann würden  insgesamt 56 Familien in Yumai leben -- und die Gemeinde somit ihre maximale Bevölkerungsgröße erreichen.

Von 1983 bis 1995 lebten hier nur die Bewohner Sangye Qoiba, seine Tochter Sgrol Dkar und die Familie Yangdzom. 1999 gab es in der Gemeinde 5 Haushalte mit insgesamt 22 Personen. Seither lag die Einwohnerzahl der Gemeinde immer bei rund 30. 

Sgrol Dkars Haus in Yumai.

An der Plantafel von 2017 bis 2030 steht, dass sich Yumai zu einer „ökologischen, wohlhabenden Modellgemeinde in den Bereichen Tourismus und Umwelt“ entwickeln soll.

 

Autor: Zhong Xiaolong

Quelle: Chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online 

Editor: Li Hongqing 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant