Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Tibetische Vertreterin des NVK: Zum Einkauf in Yumai kann man QR-Code scannen

Datum: 13.03.2018,09:53:33 Quelle: China Tibet Online

Am Nachmittag des 11. März veranstaltete das Pressezentrum auf der 1. Konferenz des 13. Nationalen Volkskongresses in der Großen Halle des Volkes das 3. Masseninterview "Volksvertreter-Kanal".

Ein Journalist befragte die Vertreterin Drolma von Yumai im Autonomen Gebiet Tibet, wie die Situation dort sei. Drolma antwortete, dass sich Yumai unendlich verändert habe. Es gebe nun Straßen, Strom und zum Einkaufen kann man mit dem Handy QR-Coes scannen. Für diese Veränderungen möchte sie der Regierung für ihre Unterstützung danken: "Wir werden unbedingt jeden Grashalm der Landesgrenze bewachen. Ich glaube fest daran, dass wir Yumai schön wie eine Gesang-Blume gestalten werden."

Sie wurde gefragt, wie sie denn, wenn sie nur Tibetisch verstehe, ihre Aufgaben als Volksvertreterin wahrnehmen wolle, antwortete sie, dass extra Dokumente auf Tibetisch angefertigt wurden und dass es professionelle Dolmetscher gebe, sodass sie ihre Pflichten auf jeden Fall erfüllen werde.

 

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant