Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

China und Österreich etablieren strategische Partnerschaft

Datum: 09.04.2018,09:37:09 Quelle: CRI

 Beijing

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat sich am Sonntag in Beijing mit dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen zu einem Gespräch getroffen. Dabei waren sich beide einig, die freundschaftliche strategische Partnerschaft zu errichten und die bilateralen Beziehungen zu erweitern. Beim Gespräch war auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz anwesend.

Xi Jinping begrüßte den ersten Chinabesuch und die Teilnahme am Boao Forum von Van der Bellen. Beide Länder sollten die Chance der Errichtung der freundschaftlichen strategischen Partnerschaft nutzen, den Austausch und Dialoge in den verschiedenen Bereichen erweitern, das Niveau der Kooperationen in Justiz, Sicherheit und Korruptionsbekämpfung erhöhen und den Frieden und die Stabilität der Welt gemeinsam wahren, sagte Xi Jinping. China würdige die Offenheit Österreichs gegenüber den Investitionen Chinas. China werde die Öffnung des Marktes weiter erweitern und begrüße immer mehr Investitionen von österreichischen Unternehmen in China. Zudem sollten beide Länder die Kooperationen in gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen wie Forschung von Pandabären und Tourismus ausbauen, damit die Freundschaft tief in den Herzen der Bevölkerungen beider Länder verankert sein werde, so Xi Jinping weiter.

Van der Bellen erwiderte, er freue sich über die Vertiefung der österreichisch-chinesischen Beziehungen. Österreich setze sich für die Vertiefung von Austausch und Kooperationen mit China in Wirtschaft, Handel, Investitionen, Wissenschaft, Umweltschutz, sauberen Energien, Kultur und Sport ein. Österreich erwarte erfolgreiche Kooperationen mit China und wolle engere österreichisch-chinesische Beziehungen vorantreiben.

Nach dem Gespräch haben Xi Jinping und Van der Bellen eine gemeinsame Erklärung zur Errichtung der freundschaftlichen strategischen Partnerschaft zwischen China und Österreich veröffentlicht. Zudem waren beide Staatschefs auch bei Unterzeichnung von mehreren Dokumenten zwischen beiden Ländern über die Kooperationen im Rahmen der Seidenstraßeninitiative sowie in Justiz, Innovation, Verkehr, Logistik, Kultur, Sport und Urheberrecht anwesend.

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant