Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Das Projekt "Lhasa Licht" lässt Kataraktpatienten wieder sehen

Datum: 12.04.2018,10:41:52 Quelle: China Tibet Online

Der Parteisekretär Tang Rongke (1. v. l.) des Tibetischen Krankenhauses des Autonomen Gebiets (AG) Tibet überreicht dem Internationalen Augenkunde-Zentrum von Shantou eine Dankesplatte.

Das von der Universität Shantou, der Chinesischen Universität Hong Kong und dem Internationalen Augenkunde-Zentrum von Shantou durchgeführte Projekt "Lhasa Licht 2018" wurde vor kurzem im Tibetischen Krankenhaus des AG Tibet begonnen. Außer einer Augenkunde-Schulung gibt eine aus Inlands-China angereiste Expertengruppe tibetischen Kataraktpatienten kostenlose Operationen.

In Tibet treten wegen der Höhenlage und der starken UV-Einstrahlung häufig Augenkrankheiten auf. Seit 2014 reisten Ärzte des Zentrums in Shantou mit freiwilligen Augenärzten aus ganz China nach Lhasa, Nyingchi und Lhoka in Tibet, um vielen Patienten wieder zum Sehen zu verhelfen.

Das Katarakt-Operationsausbildungszentrum des AG Tibet überreicht den Freiwilligen Erinnerungsplatten.

 

Quelle: Chinanews.cn

Übersetzt von China Tibet Online

Editor: Li Hongqing 

 

Menschen

Mehr>>
Yushu: Die Drillinge sind ein Jahr alt Zum Gedenken an Prof. Zhong Yang Wang Di hofft, dass einer seiner Schüler später Lehrer wird Die moderne Überlieferung tausend Jahre alter Räucherstäbchen Abgeordneter des NVK: Vorantreiben des Aufbaus Tibets
12345
  

Auch interessant