Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Armutsbekämpfung durch Tourismus

Datum: 25.05.2018,17:39:17 Quelle:China Tibet Online




Seit einigen Jahren konzentriert sich die Stadt Nyingchi auf die Elendsviertel  und die arme Bevölkerung und nutzt die zahlreichen touristischen, natürlichen Ressourcen in der Nähe des Daches der Welt aus, wobei sie ihre Investitionen aufstockt, um durch den Tourismus gezielte Armutsbekämpfung zu fördern. Durch die integrierte Entwicklung unterschiedlicher Branchen werden zahlreiche Haushalte zu Wohlstand gebracht. Eine Vielzahl einst armer Dörfer im Gebirge kommt zu Wohlstand.

Quelle: Xinhua.net

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma Tibetischer Mittachziger überliefert Sanskrit Der Thangka-Überlieferer Karma Kagyu Thangka-Maler werden immer jünger
12345
  

Auch interessant