Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Xigazê begeht den „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“

Datum: 06.06.2018,08:25:51 Quelle: China Tibet Online

Die Bürger aller Schichten der Stadt Xigazê tanzen gemeinsam Gorchom, um den „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“ zu begehen.

Der 2. Juni war der zweite „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“ der Stadt Xigazê. Vielseitige Feierlichkeiten wie Symposien und Kunstaufführungen von verschiedenen Nationalitäten und aus verschiedenen Bereichen fanden in Xigazê statt.

Xigazê ist die zweitgrößte Stadt Tibets und befindet sich im südwestchinesischen Grenzgebiet. Es handelt sich um einen wichtigen Bestandteil der Wand der nationalen Sicherheit. Am 17. Mai 2017 entschied das Parteikomitee der Stadt Xigazê, jährlich am 2. Juni den „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“ zu feiern.

Die Stadt Xigazê hält eine Kunstaufführung ab, um den „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“ zu feiern.

Laut einer Zuständigen des Frauenbundes der Stadt Xigazê hat ihr Bund eine Veranstaltung zur Armutsbekämpfung mit Frauen verschiedener Nationalitäten abgehalten, um die nationale Solidarität zu fördern. Es wird aktiv unterstützt, dass die Frauen durch Existenzgründung reich werden. 184 Frauenkooperationsorganisationen und Frauenprivatbetriebe wurden gegründet. 16,39 Millionen Yuan (etwa 2 Millionen Euro) an Kleinkrediten wurden ausgegeben. 112 Frauen, die ein eigenes Unternehmen gegründet haben, wurden unterstützt.

Die Stadt Xigazê hält eine Kunstaufführung ab, um den „Tag der nationalen Solidarität und Fortschritte“ zu feiern.

Seit der Durchführung der 8. Runde der Unterstützung für Tibet hat die Provinz Shandong sieben Mittel- und Grundschulen sowie vier Berufsausbildungszentren in Tibet eingerichtet. 26 Millionen Yuan (etwa 3,5 Millionen Euro) wurden in die Planung und Einrichtung der Grundschule Qilu mit einer Fläche von 6.480 Quadratmetern investiert. 50 Lehrer wurden organisiert, in der Oberschule Xigazê zu arbeiten, um die tibetische Bildung zu unterstützen. Jedes Jahr werden die Lehrer von den unterstützten fünf tibetischen Kreisen organisiert, an dem Austausch und der Ausbildung in Shandong teilzunehmen. Jedes Jahr organisieren Shandong und Tibet jeweils 20 Schulen, an dem Partneraustausch teilzunehmen. Außerdem ist ein Stipendium zur Unterstützung für die Schüler der nationalen Minderheiten eingerichtet worden.

An demselben Tag ist der erste Park unter dem Motto „Nationale Solidarität“ von Xigazê  eröffnet worden. Das Bild zeigt einen Teil des ersten Parks unter dem Motto „Nationale Solidarität“ der Stadt Xigazê.

 

Quelle: chinanews.com

Übersetzt von China Tibet Online

Redakteur: Li Hongqing  

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant