Thema:
Startseite > Aktuelles > Artikel

Lhasa kämpft gegen Verstöße der Marke "Potala-Palast"

Datum: 11.07.2018,09:04:15 Quelle:China Tibet Online

Vor kurzem hat der Journalist von der Industrie- und Handelskammer Lhasa erfahren, dass die Kammer einen "Arbeitsplan gegen Verstöße der berühmten Marke 'Potala-Palast'" erstellt habe. Gesundheitspräparate, Alkohol, Lebensmittel, tibetischer Weihrauch und weitere Produkte, die unerlaubt die Marke "Potala-Palast" verwenden, werden durch administrative Gespräche, administrative Führung, Änderungsbefehle und administrative Bestrafung bekämpft.

Um sicherzustellen, dass die Arbeit etwas bringt, wurde eine administrative Konferenz mit vom Verwaltungsamt des Potala-Palast genannten verstoßenden Firmen einberufen. Auf der Konferenz erklärte ein Mitarbeiter der IHK Lhasa "Markenrecht", "Ernennung und Schutz berühmter Marken", "Werberecht" usw. Verstoßende Firmen wurden angehalten, innerhalb einer Frist ihr verstoßendes Verhalten zu ändern.

Gemäß dem Arbeitsprinzip "Führung vor Bestrafung" hat die IHK Lhasa in der ganzen Stadt die Netze ausgeholt und Untersuchungen durchgeführt. Dabei wurden 500 Marktsubjekte untersucht, von denen 42 Subjekte Produkte mit Markenverstößen haben, darunter 231 Flaschen alkoholischer Getränke, 552 Säcke Tibet-Spezialitäten, 47 Schachteln Gesundheitspräparate, 420 Schachteln tibetischer Weihrauch und 351 Säcke Lebensmittel. Insgesamt waren es 1601 Produkte. Firmen mit leichten Verstößen wurden zur Änderung angehalten und angehalten, die verstoßenden Produkte vom Markt zu nehmen.

(Redakteur:Soong)

 

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant