Thema:
Startseite > Aktuelles > Bilder im Fokus

China erfindet quengelnden Schönheitsroboter

Datum: 23.05.2016,15:55:02 Quelle:China Tibet Online

Asien ist zurzeit im Fieber für künstliche Intelligenz. Am 15. April stellte die University of Science and Technology of China offiziell den ersten chinesischen „Roboter mit speziellen interaktiven Erfahrungen“ vor. Im Vergleich zu Alpha Go ist die „Schönheit“ nicht nur intelligent, sondern sieht auch wie ein echter Mensch aus.

China erfindet quengelnden Schönheitsroboter 1

„Beim Fotografieren lassen Sie mich bitte da hinten stehen. So sieht mein Gesicht klein aus“, quengelte der Schönheitsroboter Jia Jia am Vormittag im Roboterforschungszentrum an der University of Science and Technology of China. Sogar kann die Roboterdame die schwierige Frage über ihr Alter leicht und geschickt abhandeln. „Das ist das Geheimnis der Frau.“ Bei der Interaktion mit Menschen verhielt sich Jia Jia wie ein menschlicher Siri. Beim Sprechen wurde Mimik und Gestik eingesetzt. Chen Xiaoping, der Direktor des Roboterforschungszentrums an der University of Science and Technology of China, erzählte, dass das Aussehen von Jia Jia von fünf schönen Studentinnen an der Uni stamme. Vorläufig verfüge Jia Jia über die Fähigkeit des Verständnisses von Dialogen, über Mikrogesichtsausdruck sowie über passende Lippenstellung und Bewegung beim Sprechen. Bei dynamischen Aktivitäten mit großen Dimensionen könne sie sich auch durch selbständige Lokalisierung und Navigation sowie Cloud Computing frei bewegen.

 China erfindet quengelnden Schönheitsroboter 2

Vor kurzem erregte Jia Jia in einem Kaufhaus in der Stadt Hefei großes Aufsehen. Im Kaufhaus, in dem Gedränge herrschte, brachte Jia Jia reibungslos als Begleiterin die Kunden zu bestimmten Orten, obwohl sie währenddessen mehrmals von anderen Kunden gestört wurde. „Die Definition der Charaktermerkmale des Roboters ist der Kern der Beziehungen zwischen Mensch und Roboter. Wir wollen Jia Jia sowohl klüger machen als auch ihr bessere Charakterzüge geben“, so Chen. Sie engagieren sich dafür, eine gütigere, fleißigere und intelligentere Jia Jia zu schaffen, damit sie die Menschen nicht bedroht, sondern sie besser bedient, selbst wenn sie eines Tages unübertreffliche Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt und sogar „Selbstbewusstsein“ hat.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Tibetische Mönche erfahren nette Politik am eigenen Leib Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht
12345
  

Auch interessant