Thema:
Startseite > Aktuelles > Bilder im Fokus

Tibet: Gesetzgebung zum Schutz der alten Dörfer in Lhasa

Datum: 03.06.2016,15:56:07 Quelle:China Tibet Online

Nachdem die tibetische Stadt Lhasa zwei Jahre die alten Dörfer in der ganzen Stadt untersucht hatte, wurden vor Kurzem die „Vorschriften der Stadt Lhasa für den Schutz der alten Dörfer“ offiziell ausgearbeitet und genehmigt. Die Vorschriften werden am 1. Juni erlassen und durchgeführt. Ihr Inkrafttreten kommt der weiteren Verbesserung des historischen und kulturellen Schutzes der alten Dörfer zugute.

Tibet: Gesetzgebung zum Schutz der alten Dörfer in Lhasa 1

Laut Kelzang Dondrup, dem Vizeleiter des Amts für Kulturgegenstände der Stadt Lhasa, kann Lhasa als die Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet bereits auf eine Geschichte von über 1300 Jahren zurückblicken. Es gibt zahlreiche alte Dörfer, in denen sich verschiedene Kulturgegenstände und unterschiedliche Arten des immateriellen Kulturerbes Tibets konzentriert befinden. Mit dem integrierten Aufbau von Stadt und Dorf ragt der Widerspruch zwischen Schutz und Aufbau stets hervor. Ein Teil der alten Dörfer wird nicht zu deren Rettung restauriert. Auch wegen des Mangels an Schutzbewusstsein sind viele historische Gebäude sowie die traditionellen Strukturen und Stile beschädigt worden. Es ist dringend notwendig, durch Gesetzgebung und Systeme diese alten Dörfer zu erschließen und zu schützen.

Informationen zufolge wird in den neu erlassenen „Vorschriften der Stadt Lhasa für den Schutz der alten Dörfer“ betont, dass die alten Dörfer gemeinsam geschützt werden sollen. Ihre traditionellen Strukturen, historischen Stile und ihr Aussehen sowie die räumlichen Verhältnisse sollen beibehalten und verbreitet werden. Die Naturlandschaften und Umwelt, die wechselseitig von den Dörfern abhängig sind, dürfen nicht verändert werden.

Tibet: Gesetzgebung zum Schutz der alten Dörfer in Lhasa 2

„In Lhasa gibt es insgesamt 57 Gemeinden und 1123 natürliche Dörfer. Die meisten Dörfer haben die Qualifikation, sich als historisches Dorf zu bewerben“, so Kelzang Dondrup. Zurzeit gebe es in Lhasa zehn historische Dörfer von drei Arten, darunter das historische chinesische Kulturdorf, das traditionelle chinesische Dorf und das spezielle Lhasaer Dorf.

Tibet: Gesetzgebung zum Schutz der alten Dörfer in Lhasa 3
Tibet: Gesetzgebung zum Schutz der alten Dörfer in Lhasa

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant