Thema:
Startseite > Aktuelles > Bilder im Fokus

110 Namen auf Gedenktafel für Opfer des Nanjing-Massakers hinzugefügt

Datum: 13.12.2016,15:45:43 Quelle: german.china.org.cn

       Am 10. Dezember wurden in der Gedenkstätte der Opfer des Nanjing-Massakers durch die japanische kaiserliche Armee in Nanjing, der Hauptstadt der Provinz Jiangsu, die neuen Namen auf der Namenswand enthüllt. Insgesamt 110 neue Namen wurden hinzugefügt, um den Opfern des Nanjing-Massakers im Jahr 1937 zu gedenken. Auf der Liste sind nun 10.615 Namen zu lesen.

Es sind noch ein Tag bis zum dritten Staatstrauertag für die Opfer des Nanjing-Massakers. Einige Überlebende und Angehörige der Opfer haben sich allerdings schon jetzt vor der „Namenswand“ der Gedenkstätte versammelt, um ihren Lieben in stiller Trauer zu gedenken. An jenem Tag wurden 110 weitere Opfernamen in die Wand eingraviert.

Die Namenswand wurde im Jahr 1995 errichtet und enthielt damals 3000 Namen, die symbolische für die mehr als 30.000 Opfer der japanischen kaiserlichen Armee stehen sollten. Im Folgenden wurden in den Jahren 2007, 2011, 2013 und 2014 neue Namen hinzugefügt, so dass die Wand nun 69,5 Meter lang ist und 10.615 Namen trägt.

   

(Editor: Rita Li)   

Menschen

Mehr>>
Tibet: Nomadenunternehmer Bianjiu Lunzhu     „Feldleiter“ in der Steppe in Nordtibet „Batman“ auf dem Hochplateau Tibetische Pensionen mit schönen Landschaften Tonmacher auf dem Hochplateau in Westsichuan
12345
  

Auch interessant