Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Renovierung des Kaiserpalastes - Yangxin Halle geschlossen, Yuqing Schloss geöffnet

Datum: 23.06.2016,16:03:44 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2016/0623/c209053-9076545.html

Yangxin Dian, die Halle zur Geistespflege, war seit dem 18. Jahrhundert das Wohnhaus des Kaisers. Hier wurden auch Besprechungen mit dem Kronrat abgehalten. Noch bekannter wurde die Halle durch die Kaiserinwitwe Cixi, die China dort hinter einem Vorhang über vier Jahrzehnte lang bis zu ihrem Tod 1908 quasi regierte. Sie hielt sich rechts in der Halle züchtig verborgen, wenn Beamte zum Rapport erschienen.

Vor einigen Tagen wurde dieser Vorhang vorsichtig eingerollt und abgenommen. Damit begann die Renovierung der mobilen Kulturgegenstände in der Halle zur Geistespflege. Sowohl die Verpackung, der Transport und die Renovierung müssten von ausgebildeten Fachleuten durchgeführt werden, so Shan Jixiang, Direktor des Palastmuseums.

„Alle Mitarbeiter, die an der Renovierung des Kaiserpalastes teilnehmen, wurden von uns ausgebildet und sind qualifiziert. Dazu gehören Tischler, Maurer und so weiter. Wir wollen ein eigenes Team bilden."

In der Halle zur Geistespflege wurden insgesamt 1890 Kulturgegenstände aufbewahrt. Sie werden in mehrere Kategorien eingeordnet wie Möbel, Kaligrafie und Malerei, Porzellan, Jadewaren, Stickwaren, tägliche Bedarfsgüter und Religionsartikel. Innerhalb von drei Monaten sollen all diese Kulturgegenstände aus der Halle befördert werden. Nach der Entstaubung und Renovierung soll ein Teil im Beijinger Hauptstadtmuseum ausgestellt werden. Ab Oktober können Touristen auch in einem Studio im Kaiserpalast die Renovierungsarbeiten hautnah beobachten.

Die architektonische Renovierung der Halle wird jedoch bis zum Jahr 2020 dauern. Bisher haben Touristen in die Halle nur durch ein Fenster sehen können. Diese Situation wird sich nach der Renovierung grundlegend ändern. Mehr Räume des Komplexes werden künftig den Besuchern zugänglich gemacht.

Wenngleich die Halle zur Geistespflege frühestens 2020 wieder zu besuchen ist, wird bald ein anderes, bisher verschlossener Teil des Palastes zugänglich gemacht: das Prinzschloss Yuqing. Vizedirektor der Schlossabteilung des Kaiserpalastes, Wang Zilin, erzählt über das mysteriöse Schloss:

„Hier wurden früher die Prinzen unterrichtet. Einige von ihnen haben da auch gewohnt. Manchmal haben die Kaiser hier auch gelesen. Nach Kaiser Jiaqing wurde Yuqing neben der Halle zur Geistespflege ein weiterer Ort für Throngeschäfte und die kaiserliche Ruhe. Das Schloss ist quasi das zweite politische Zentrum im gesamten Kaiserpalast."

Im vergangenen Jahrhundert diente das Schloss ausschließlich als Lagerhaus. 2014 begann die Renovierungsarbeit, die voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen wird. Lange müssen die Touristen also nicht mehr warten, versprach Shan Jixiang, Direktor des Kaiserpalastmuseums.

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant