Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Internationaler Wettbewerb fördert Outdoor-Freizeitaktivitäten

Datum: 29.06.2016,16:07:40 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2016/0629/c209053-9079264.html

Die erfolgreiche Austragung eines internationalen Ausdauersportevents hat den Status der Stadt Pengzhou als beliebtes Ziel für Erlebnis- und Freizeitsportler in Südwestchina weiter gefestigt.

Mit einem idealen Berggelände und einer ausgebauten Infrastruktur ist es der Stadt Pengzhou in der Provinz Sichuan unlängst gelungen, das 2016 Longmen International Outdoor Quest erfolgreich zu veranstalten. 25 Mannschaften aus dem In- und Ausland, bestehend jeweils aus vier Mitgliedern, nahmen im Longmen-Gebirge an dem dreitägigen Ausdauersportereignis im Freien teil. Die Mehrkampf-Strecken hatten eine Gesamtlänge von 170 km.

Zhang Zhijian, Generalsekretär der chinesischen Bergsteiger-Vereinigung, schätzte die Organisationsarbeit und die natürliche Umwelt der Stadt Pengzhou hoch ein. Er erklärte:

„In dem wunderschönen Gelände haben die Athletinnen und Athleten richtig hart gekämpft. Dabei ging es bei weitem nicht nur um die sportlichen Leistungen, sondern auch darum, mehr Menschen zur Teilnahme zu den Erlebnis- und Freizeitaktivitäten im Freien zu ermutigen. Mit Freude haben wir gesehen, dass eine Großzahl von Touristen und Bergsteigern in diesem Jahr hergekommen sind, um sich das Turnier anzuschauen. Wir sind davon überzeugt, dass im Laufe der Zeit noch mehr Menschen sich an Outdoor-Aktivitäten beteiligen werden. "

Bestehend aus einem dreitägigen Mehrkampf in den Disziplinen Querfeldeinlauf, Mountainbike, Kajakfahren und Schwimmen, die nacheinander und in genau dieser Reihenfolge zu absolvieren sind, gilt das 2016 Longmen International Outdoor Quest als eine besondere sportliche Herausforderung, die Athleten an die Grenze ihrer physischen und mentalen Leistungsfähigkeit bringt.

Ein multinationales Team namens Raw Adventure konnte mit einer Gesamtdauer von 4 Stunden 28 Minuten und 51 Sekunden als erstes sämtliche Strecken abschließen. An zweiter Stelle lag das Team Thule Adventure mit 4 Stunden 41 Minuten 21 Sekunden, während sich die schwedische Mannschaft Armed Forces Adventure mit dem dritten Platz begnügte.

Daniel Jones ist ein neuseeländischer Outdoor-Enthusiast und Mitglied der Siegermannschaft. Er bezeichnete das gerade beendete Ausdauersportereignis als herausfordernd und zugleich spaßig:

„Nach dem Laufen auf den Bergstrecken und Radfahren auf dem Kies-Pfad war man total erschöpft. Dann folgten unmittelbar die Aufregungen des Kajakfahrens und des Schwimmens inmitten einer schönen Landschaft. Das sorgt für die nötige Erfrischung. "

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant