Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Afu: Meine bargeldfreie Tagesreise in Hangzhou

Datum: 24.08.2016,17:53:23 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2016/0824/c209048-9105006.html
Afu mietet sich einen Regenschirm und ein Aufladegerät.

China nimmt bezüglich des Online-Finanzwesens eine weltweit führende Stellung ein. Die für ihre wunderschönen Sehenswürdigkeiten berühmte Stadt Hangzhou entwickelte sich zu einem Zentrum der mobilen Bezahlung.

Seit dem Studium lernt Thomas Derksen Chinesisch. Er nennt sich Afu, ein typischer chinesischer Name. Er ist in den sozialen Netzwerken Chinas sehr beliebt. Er ist ein Netzstar. Aus Neugier wollte er die bargeldlose Bezahlung in Hangzhou erleben.

Am Morgen um neun Uhr kam er am Ostbahnhof Hangzhous an und begann seine bargeldfreie Tagesreise. Er nahm nur sein Handy und seinen Pass mit. Mit Alipay konnte er Fahrkarten, Rechnungen und eine Eintrittskarte bezahlen. An einem Imbissstand konnte er sogar bargeldlos ein chinesisches Sesambrötchen kaufen. Nach seinem Ausflug war Afu darüber sehr erstaunt.

 

Afu bezahlt mit Alipay die Fahrkarte.

 

Afu kauft Blumen als Geschenk für seine Frau.

 
Afu kauft sich in der Hefang-Straße ein Sesambrötchen.
 

Afu besucht einen Arzt für chinesische Medizin.

 
Der Koch des Restaurants Waipojia lehrt Afu die Zubereitung von Schweinefilet süßsauer.
 
Touristen können mit Alipay Eintrittskarten bezahlen.
 
Vor der Rückkehr macht Afu eine Foto und sendet es seinen Alipay-Freunden.
 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant