Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

US-Experten: Tiangong-2 „weiterer signifikanter Schritt“ für Aufbau chinesischer Raumstation

Datum: 18.09.2016,11:56:33 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2016-09/18/c_135694185.htm

Chinas Raumlabor Tiangong 2 startete mit einer Trägerrakete vom Typ Chang Zheng 2F vom Raumfahrtzentrum Jiuquan im Nordwesten Chinas aus ins All, 15. September 2016. (Quelle: Foto von Xinhua)

WASHINGTON, 15. September (Xinhuanet) -- China unternahm am Donnerstag „einen weiteren signifikanten Schritt“ zum Aufbau einer bemannten Raumstation um 2020, mit dem erfolgreichen Start seines zweiten experimentellen Raumlabors, sagten US-Raumfahrtexperten.

„Der Start von Tiangong-2 demonstriert, dass China unverändert an der bemannten Raumfahrt und dem Ziel, eine Raumstation im niedrigen Erdorbit zu errichten, festhält“, sagte Gregory Kulacki, Senior-Analyst und Projektmanager für China beim amerikanischen Union of Concerned Scientists' Global Security Program, gegenüber Xinhua.

„Der Start ... wird dem chinesischen Raumfahrtprogramm helfen, die technischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, um dieses Ziel in der nicht allzu fernen Zukunft zu erreichen“, sagte Kulacki.

Der ehemalige NASA-Astronaut Leroy Chiao, der erste chinesischstämmige Amerikaner, der Kommandat der Internationalen Raumstation war, lobte Tiangong-2 als „weiteren signifikanten Schritt“ für Chinas bemanntes Raumfahrtprogramm.

„Ich verstehe, dass Tiangong-2 fortschrittlicher ist als Tiangong-1, und dass die nächste Besatzung (die im Oktober starten wird) dort ein Monat bleiben wird“, sagte Chiao, der auch der erste chinesischstämmige Amerikaner war, der einen Raumspaziergang durchführte.

„Ich erwarte, dass Tiangong-2 fortschrittlichere Lebenserhaltungssysteme testen wird, sowie das Andocken von Frachtschiffen und Betankung der Station. Das wird den Weg für den Start des Kernmoduls der chinesischen Raumstation 2018 bereiten.“.

Chiao, der Chinas Raumfahrtzentren über die Jahre besucht hat, war beeindruckt von den Fortschritten, die China erzielt hat, und teilte mit, dass er „gute Beziehungen“ mit mehreren chinesischen Astronauten habe.

„China bewegt sich in sehr überdachter und ordentliche Weise, um seine Raumfahrtkapazitäten zu verbessern“, sagte er. „Ich denke die Technologie ist gut, und sie wollen durch Tiangong-2 mehr Betriebserfahrung sammeln, vor dem Beginn des Baus ihrer Raumstation“.

Sowohl Kulacki als auch Chiao hoben die Wichtigkeit von internationaler Kooperation in der Erforschung des Weltraums hervor.

„Es ist ermutigend, dass China beabsichtigt, internationale Teilnahme an seinem Raumstationsprojekt anzufordern“, sagte Kulacki.

„Und meine Hoffnung ist, dass die Vereinigten Staaten und China an einem angemessenen Zeitpunkt in der Zukunft, eine Weg finden werden, gemeinsam an der friedlichen Erforschung des Weltraums zu kooperieren, anstatt miteinander wettzueifern, es in ein Schlachtfeld zu verwandeln.“

Worauf sich Kulacki bezog, war ein vom US-Kongress 2011 verabschiedetes Verbot, welches der NASA, der Raumfahrtagentur des Landes, fast alle direkten Interaktionen mit China untersagte.

China wurde auch die Teilnahme an der Internationalen Raumstation ausgeschlossen, hauptsächlich durch Einwände der Vereinigten Staaten.

Chiao betonte, dass internationale Kooperation zu bemannter Raumfahrt ein gemeinsamer Interessensbereich ist, der dazu beiträgt, die allgemeinen Beziehungen zu verbessern.

„Die Internationale Raumstation ist ein großartiges Beispiel dafür“, sagte er. „Viele Nationen kamen zusammen, um die beeindruckende Einrichtung zu errichten, und wir arbeiten gemeinsam, um die Wissenschaft voranzubringen. Dies hilft dabei, die allgemeinen Beziehungen zwischen den Mitgliedsländern zu verbessern.“

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Mehr zum Thema:

Chinas Raumlabor Tiangong-2 startete ins All

Chinas Raumlabor Tiangong 2 startete mit einer Trägerrakete vom Typ Chang Zheng 2F vom Raumfahrtzentrum Jiuquan im Nordwesten Chinas aus ins All, 15. September 2016.mehr...

Menschen

Mehr>>
Wächter des Feuchtgebietes Lhalu Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen
12345
  

Auch interessant