Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Fragwürdige Reparaturen zerstören „wilde“ Chinesische Mauer

Datum: 23.09.2016,18:08:50 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2016/0923/c209053-9119187.html

Ein mehr als 700 Jahre alter Abschnitt der Großen Mauer in China ist mit Mörtel gefüllt und geebnet worden. Die lokalen Behörden betrachten dies als angemessene und rechtmäßige Instandsetzungsmaßnahme.

Einige Menschen schrieben im Internet, dass ein Abschnitt der Großen Mauer im Kreis Suizhong, im Nordosten der Provinz Liaoning, zerstört worden ist und die zerbrochenen Mauern und Schießscharten mit Mörtel gefüllt worden seien, so dass die Mauer wie ein Straßenabschnittaussehe.

Der betreffende Abschnitt gilt als die „schönste wilde Große Mauer“, weil er durch Berge des Landkreises verläuft und Besucher anzieht, wie die Zeitung Chinese Business Morning View berichtete.

Als Reaktion darauf sagte ein Beamter aus dem Kreisamt zum Schutz des Kulturguts, dass ein Teil des Mauerabschnitts nach heftigen Regenfällen drohte, zusammenzubrechen. Dies habe die Instandsetzungsarbeiten erfordert.

Wang Jianhua, ein Mitarbeiter des Kreisamtes, sagte, die Wartung des Abschnitts, von der Konzeption, über die Genehmigung, bis hin zu Reparatur und Fertigstellung, sei nach angemessenen und rechtmäßigen Standards erfolgt.

Experten und Beamte aus der Kulturschutzbehörde der Provinz werden das Projekt ebenfalls überprüfen.

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant