Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Notfallmaßnahmen nach Erdbeben in Qinghai

Datum: 19.10.2016,09:55:22 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2016-10/19/c_135764594.htm

ZADOI, 18. Oktober 2016 (Xinhuanet) -- Eine Lehrerin bringt ihren Schülern in einem Rettungszelt im Kreis Zadoi der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu, der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, Abendessen, 18. Oktober 2016.Die China Earthquake Administration hat Nofallmaßnahmen der Stufe III aktiviert, nach dem sich ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,2 in Qinghai ereignete und entsandte Arbeitsteams, um bei der Bewältigung der Folgen zu helfen. Das Beben im Kreis Zadoi von Qinghai ereignete sich am Montag um 15.14 Uhr Beijinger Ortszeit. Bisher wurden keine Opfer gemeldet. (Quelle: Xinhua/Wu Gang)

Mehr zum Thema:

China Exclusive: China startet erste Suchmaschine für tibetische Sprache

Entwickler starteten am Montag in der nordwestchinesischen Provinz Qinghai die erste Suchmaschine für die tibetische Sprache.mehr...

 

ZADOI, 18. Oktober 2016 (Xinhuanet) -- Eine Dorfbewohnerin zeigt auf den Riss in der Wand aufgrund des Erdbebens im Kreis Zadoi der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu, der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, 18. Oktober 2016. Die China Earthquake Administration hat Nofallmaßnahmen der Stufe III aktiviert, nach dem sich ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,2 in Qinghai ereignete und entsandte Arbeitsteams, um bei der Bewältigung der Folgen zu helfen. Das Beben im Kreis Zadoi von Qinghai ereignete sich am Montag um 15.14 Uhr Beijinger Ortszeit. Bisher wurden keine Opfer gemeldet. (Quelle: Xinhua/Wu Gang)

 

ZADOI, 18. Oktober 2016 (Xinhuanet) -- Dorfbewohner stehen vor einem Rettungszelt im Kreis Zadoi der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu, der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, 18. Oktober 2016. Die China Earthquake Administration hat Nofallmaßnahmen der Stufe III aktiviert, nach dem sich ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,2 in Qinghai ereignete und entsandte Arbeitsteams, um bei der Bewältigung der Folgen zu helfen. Das Beben im Kreis Zadoi von Qinghai ereignete sich am Montag um 15.14 Uhr Beijinger Ortszeit. Bisher wurden keine Opfer gemeldet. (Quelle: Xinhua/Wu Gang)

 

ZADOI, 18. Oktober 2016 (Xinhuanet) -- Eine Dorfbewohnerin steht in einem Rettungszelt im Kreis Zadoi der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu, der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, 18. Oktober 2016. Die China Earthquake Administration hat Nofallmaßnahmen der Stufe III aktiviert, nach dem sich ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,2 in Qinghai ereignete und entsandte Arbeitsteams, um bei der Bewältigung der Folgen zu helfen. Das Beben im Kreis Zadoi von Qinghai ereignete sich am Montag um 15.14 Uhr Beijinger Ortszeit. Bisher wurden keine Opfer gemeldet. (Quelle: Xinhua/Wu Gang)

 

ZADOI, 18. Oktober 2016 (Xinhuanet) -- Dorfbewohner ruhen sich in einem Rettungszelt im Kreis Zadoi der tibetischen Autonomen Präfektur Yushu, der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, aus, 18. Oktober 2016. Die China Earthquake Administration hat Nofallmaßnahmen der Stufe III aktiviert, nach dem sich ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,2 in Qinghai ereignete und entsandte Arbeitsteams, um bei der Bewältigung der Folgen zu helfen. Das Beben im Kreis Zadoi von Qinghai ereignete sich am Montag um 15.14 Uhr Beijinger Ortszeit. Bisher wurden keine Opfer gemeldet. (Quelle: Xinhua/Wu Gang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant