Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Sandbild des Yamataka-Mandalas in Lhasa

Datum: 26.10.2016,15:10:19 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2016/1026/c209048-9132970.html

Vorgestern präsentierte die Gemäldegalerie Thanka ein Sandbild des Yamataka-Mandalas. Die Besucher genossen die seltene, an Ort und Stelle vorgeführte religiöse Kunstform. Das Mandala wurde durch die Aufschichtung farbiger, nach Proportion, Struktur und Substanz streng getrennter Sande erstellt. Auf dem Unterbau wurden zunächst die Konturen umrissen, das Sandbild dann mit Vierecken und Kreisen aus der Mitte Richtung Außenrand gemalt. Neben Sandbildern gibt es unter anderem Mandala-Zeichnungen und Mandala-Holzplastiken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant