Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Grabungen an Kaisergräbern sollen Aufschluss über rätselhafte Ehefrauen geben

Datum: 07.12.2016,16:43:59 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2016/12/07/1s258944.htm

Nun, da die Grabungsarbeiten an der letzten Ruhestätte des westlichen Han-Kaisers Liu He abgeschlossen wurden, wird im kommenden Jahr die als Grab Nummer 2 bezeichnete letzte Ruhestätte einer seiner möglichen Ehefrauen, eventuell sogar der Kaiserin, in Angriff genommen.

Die Experten sind sich nämlich nicht sicher, ob der Herrscher, der am kürzesten von allen Han-Kaisern regiert, aber die meisten Ehefrauen und Konkubinen hatte, auch eine ordnungsgemäße Kaiserin an seiner Seite hatte. Wem das Grab Nummer 2 gehörte, darüber sollen nun die Grabungen im kommenden Jahr Aufschluss geben. Ein Jadesiegel, das dort gefunden wurde, konnte eindeutig Liu He zugeordnet werden. Es soll eine Eule darstellen. Eigentlich ein chinesisches Symbol für Unglück. Warum Liu He den Pechvogel dennoch als Siegelsymbol wählte, sollen ebenfalls Studien in der nahen Zukunft zeigen.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant