Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Laternenfest in Chengde

Datum: 27.12.2016,16:42:49 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2016/12/27/1s259655.htm

Chengde

Der Winter ist in China die Zeit der Lichter- und Laternenfeste. Seit Samstag begeistert in Chengde in der nordchinesischen Provinz Hebei das 4. Royale Laternenfest die Besucher. Unter dem Motto „Rotes Chengde, glückliches Hebei", läutet das Festival die Feierlichkeiten zum Chinesischen Neujahr, das 2017 am 18. Februar gefeiert wird, ein. Das Festival steht ganz im Zeichen des „fu". Fu bedeutet Schicksal oder Glück. Auch an den Türen vieler chinesischer Häuser und Wohnungen findet sich dieses Schriftzeichen. Zugleich ist es eng verknüpft mit den Traditionen rund um das chinesische Neujahrsfest. Die große Bedeutung des Zeichens „fu" lässt sich bis in die Song-Dynastie zwischen 960 und 1279 nach Christus zurückverfolgen. Etwa 30 Millionen Yuan RMB, das sind rund 4 Millionen Euro, haben die Installationen bestehend aus 60 Laternengruppen gekostet.

Die mythologischen Figuren und typisch chinesischen Alltagsgegenstände und mit dem Thema „Glück" verknüpften Symbole erhellen noch bis Mitte Februar in Chengde farbenfroh die Nacht.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant