Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Militärkooperationen sollen Sicherheitsinteressen nicht beeinträchtigen

Datum: 07.02.2017,18:54:01 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2017/02/07/1s261191.htm

Beijing

Die chinesische Regierung ist entschieden gegen Militärkooperationen, die die Sicherheitsinteressen Chinas beeinträchtigen. Dies sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Lu Kang am Dienstag vor der Presse zu Medienberichten, wonach der Oberbefehlshaber des U.S. Pacific Command Harry Harris der südkoreanischen Regierung vorgeschlagen habe, US-Zerstörer in Gewässer der südkoreanischen Insel Jejudo zu entsenden. Die Militärkooperationen sollten zur Wahrung von Frieden und Stabilität beitragen, nicht die Spannungen in dieser Region befeuern, so Lu Kang weiter.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant