Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China will Reform von Online-Taxi-Bestellungen und Online-Fahrradverleihen fördern

Datum: 02.03.2017,15:48:03 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/0228/c209052-9183699.html

China will die Reform von Online-Taxi-Bestellungen schrittweise fördern. Wie der chinesische Verkehrsminister, Li Xiaopeng, am Montag auf einer Pressekonferenz im Pressebüro des chinesischen Staatsrats erklärte, sollten die verschiedenen Städte dafür angemessene Maßnahmen ausarbeiten, die den eigenen Gegebenheiten entsprächen. Online-Taxi-Bestellungen seien eine neue Kombination von Internet, Taxi und Verkehr. Die Zentralregierung habe auf hoher Ebene entsprechende Vorschläge ausgearbeitet. Die Lokalregierungen sollten gemäß dem Bevölkerungsausmaß, der Stadtentwicklung und der Verkehrssituation eigene Maßnahmen herausgeben. Bisher hätten bereits 66 Städte konkrete Maßnahmen ausgearbeitet, in 127 Städten würden noch immer Vorschläge aus der Gesellschaft gesammelt:

„Wir ermutigen die lokalen Regierungen dazu, die Reform der Taxi-Branche gemäß den eigenen Gegebenheiten und durch gesetzmäßige Prozesse zu vertiefen. Ich möchte betonen, Online-Taxi-Bestellungen sind eine neue Sache. Die Reform muss schrittweise vorgetrieben werden. In der nächsten Phase wird das Verkehrsministerium die Reform verfolgen und die Politik stets optimieren."

Neben Online-Taxi-Bestellungen genießen Online-Fahrradverleihe in China derzeit ebenfalls große Aufmerksamkeit. Dem Bericht einer Drittinstitution zufolge haben bis Ende 2016 fast 20 Millionen Menschen Online-Fahrradverleihe genutzt. Diese Zahl wird voraussichtlich noch vor Ende dieses Jahres 50 Millionen überschreiten. Doch mit der Entwicklung dieser neuen Dienstleistung entstanden auch viele Kontroversen. Li Xiaopeng erklärte dazu, Online-Fahrradverleihe seien ebenfalls eine Kombination von Internet und Verkehr. Die Innovation solle ermutigt und unterstützt werden. Um bestehende Probleme zu lösen, seien die Bemühungen vieler Seiten nötig:

„Die Regierung muss vor allem aktiv agieren. Es müssen vorzeitige Pläne ausgearbeitet werden und gleichzeitig muss die Aufsicht verstärkt werden, um Bedingungen für eine bessere Entwicklung dieser neuen Innovation zu schaffen. Darüber hinaus müssen die Betreiber von Online-Fahrradverleihen sich an die Vorschriften der jeweiligen Städte halten. Sie müssen der Marktordnung entsprechend die Verwaltungsverantwortung tragen. Außerdem müssen sie Offline-Dienstleistungen erhöhen. Nicht zuletzt muss das zivilisierte Selbstbewusstsein von den Nutzern von Online-Fahrradverleihen erhöht werden und sie müssen Verkehrsregeln und die gesellschaftliche Moral einhalten."

Menschen

Mehr>>
Grünpatron im abgelegenen Wald Lehrer bringt tibetischen Jungen zur Augen-OP nach Ningbo Geschichte des treuen Hundes auf der Straße Sichuan-Tibet Matsutakesammlung tibetischer Frauen Stromversorger auf dem Dach der Welt
12345
  

Auch interessant