Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Beijing reguliert das Parken von Mieträdern

Datum: 28.03.2017,10:55:34 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/0328/c209053-9195916.html

Die Beijinger Verkehrsbehörde fordert, dass Mietfahrradunternehmen und einzelne Benutzer ordnungsgemäß parken. Im Zuge des Bike-Sharing-Erfolgs hat chaotisches Parken den normalen Verkehrsbetrieb stark beeinträchtigt.

Einige Medien berichteten am Freitag, dass zahlreiche Leihräder die Bushaltestelle Bawangfen im Beijinger Stadtbezirk Chaoyang überflutet und Fußgängerwege zugestellt haben. Das Parkchaos hat die Verkehrsordnung stark negativ beeinträchtigt.

Die Beijinger Verkehrsbehörde wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sowohl Nutzer als auch Unternehmen die Pflicht haben, die Räder ordnungsgemäß abzustellen. Das Parkchaos von Mietfahrrädern verstoße gegen die Vorschriften der Verkehrsordnung und Stadtverwaltung. Die Fahrräder, die auf Fußgängerwegen und Straßen geparkt worden sind, wurden bereits von bezüglichen Behörden entfernt.

Die Behörde erstellt derzeit einen Regel- und Strafkatalog für Bike-Sharing-Unternehmen und einzelne Nutzer, um die gesunde Entwicklung der Branche zu garantieren. Falls die Nutzer oder Bike-Sharing-Unternehmen Räder nicht vorschriftsmäßig parken und die Verkehrsordnung verletzen, sollen sie entsprechend abgestraft werden.

Viele Städte wie Shenzhen, Shanghai, Chengdu und Nanjing haben bereits Regelungen zur Nutzung von Mieträdern veröffentlicht. Auch der Beijinger Stadtbezirk Xicheng hat bekannt gegeben, dass Mietfahrräder auf zehn Straßen im Bezirk nicht parken dürfen. Es kommt jedoch immer noch oft zu Parkproblemen.

Zhu Wei, Professor an der Chinesischen Universität für Politikwissenschaft und Recht, sagte, dass die Mietfahrräder als umweltfreundliche Verkehrsmittel gefördert werden sollten. Die Anbieter sollten jedoch Vorschriften erlassen und ordnungsgemäße Abstellplätze anbieten.

Menschen

Mehr>>
Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang Ade, mein Wald auf dem Hochplateau
12345
  

Auch interessant