Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Wiener Opernball in Beijing 2017

Datum: 28.03.2017,15:47:16 Quelle: http://german.cri.cn/3131/2017/03/28/1s263185.htm

Am 25. März hat der Kempinski Vienna Ball in Beijing die glanzvolle österreichische Balltradition nach China gebracht. Schon zum dritten Mal wurde diese traditionelle österreichische Kulturveranstaltung im Beijinger Kempinski Hotel gefeiert.

Die österreichische Botschafterin in Beijing, Irene Giner–Reichl, sagte in ihrer Rede, der Kempinski Vienna Ball bringe den Wiener Lebensstil, österreichische Gastfreundschaft und Tradition nach Peking und gebe den Gäste die Gelegenheit, gemeinsam einen eleganten Abend zu verbringen, bei österreichischen Gaumenfreuden, Walzer und Klängen der originalen Strauss Kapelle Wien.

Die Tradition des Opernballes geht auf die Zeit von 1814/15 zurück, die Zeit des Wiener Kongresses. An dieses politische Ereignis anschließend, veranstalteten die Künstler der Hofoper Tanzveranstaltungen.

Unter der Leitung des Choreografen Heinz Heidenreich wurde eine Quadrille getanzt. Die Quadrille ist ein Kontratanz, der zur Zeit Napoleons I. entstand. Bei Wiener Bällen gehört die Quadrille français zum festen Bestandteil des Balls und wurde unter anderem als Mitternachtsquadrille veranstaltet.

Der österreichischer Sänger Daniel Serafin zeigte bei der Veranstaltung sein Können.

Geboten wurde alles, was ein Feinschmecker von einem österreichischen Ball erwartet.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant