Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Griechischer Student testet chinesische Produkte

Datum: 29.03.2017,15:41:46 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/0329/c209053-9196552.html

Zwei Luftbefeuchter, drei Kleiderständer, zwei wasserdichte Kameras und einen Haufen Beautyprodukte… Das und noch viel mehr bevölkert momentan die Wohnung eines jungen Griechen in China und lässt seine Wohnung aussehen wie eine vollgestellte Lagerhalle.

Steven Xenos ist aber kein Verkäufer, sondern Student. Bereits seit zwei Jahren studiert der 19-jährige Grieche in China. Was ihn in den vergangenen zwei Jahren am meisten begeistert hat, sind die kostenlosen Produktproben des chinesischen Online-Shopping-Portals „Taobao".

Vor zwei Jahren bekam Steven zufällig eine Chance, ein Pflege-Set von Sassoon gratis zu proben. Dabei öffnete sich ihm die Tür zu einer völlig neuen Welt. Er hat unglaubliche Mengen an Gratis-Produkten getestet und ist als Online-Profi-Kaufberater bei Taobao aktiv. Fast all seine Haushaltsprodukte sind Gratis-Exemplare. „Ohne die Warenproben von Taobao könnte ich nicht so gut leben", sagte er. Einen festen Job hat er nicht, ein stabiles Einkommen auch nicht. Taobao hilft ihm dabei, Kosten zu sparen, weil er auch von seinen Eltern nur wenig Geld für das Studium in China bekommt.

Aber die Freude über die Produktproben ist ein zweischneidiges Schwert. Steven muss viele Produkte probieren und Berichte drüber schreiben. Das ist manchmal nicht so einfach und geht ihm auf die Nerven. Einmal musste er sich zehnmal die Haare waschen, um ausführlich über das verwendete Shampoo schreiben zu können. Das einzige Mal, dass er bei der Probe aufgeben musste, handelte es sich um ein Stück grünen schimmeligen Tofu. Der Tofu roch katastrophal und war nur noch ein Fall für den Mülleimer. „Das Leben im Ausland ist nicht so einfach, ich würde gern wie ein griechischer Kämpfer voranschreiten", sagte Steven.

Er kann sehr gut Chinesisch und schreibt sehr ausführliche Testberichte. Viele begeisterte Internetnutzer kommentierten seine Berichte und möchten ihn kennenlernen. Aber im echten Leben ist er eigentlich kein Mann großer Worte. Er geht wenig aus. Es spielt seit seiner Kindheit gerne Klarinette.

Trotzdem ist Steven mit vielen Zulieferern in seiner Umgebung befreundet. „Viele Leute fragten, ob ich kaufsüchtig bin. Sie wissen gar nicht, dass nur gratis Probeprodukte in dem Paket sind", erklärt er dann stolz. Mittlerweile kann Steven seine Pakete direkt im Lager des Zulieferers aussuchen und abholen. „Die Paketzulieferung hier in China ist viel schneller und bequemer als in meiner Heimat Griechenland."

Die zweijährige Studienerfahrung in China hat Steven erwachsen und anpassungsfähig gemacht. Seine Eltern sagten ihm, „um sein eigenes Leben muss man sich selbst bemühen." Und genau das tut er: Er lebt sein Leben und genießt seine Expertise als „Profi-Berater" auf Taobao.

Verfasst von Zheng An

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant