Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China und Jordanien schließen Kooperationsabkommen über Schwesternstädte für Kulturerbe

Datum: 31.03.2017,10:52:27 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2017/03/31/1s263308.htm

Beijing

Die chinesische Festungsstadt Jiayuguan und die jordanische Felsenstadt Petra haben am Donnerstag in Beijing ein Kooperationsabkommen als Schwesternstädte für ihr Weltkulturerbe geschlossen.

Mit dem Abkommen sollen beide Seiten künftig Kooperation und Austausch in den Bereichen Tourismus, Kultur und Wirtschaft verfolgen, damit der kulturelle Austausch gefördert wird und beide Bevölkerungen voneinander lernen können.

Jiayuguan und Petra sind wichtige Knotenpunkte an der antiken Seidenstraße. Sie verfügen über reichen historischen und kulturellen Wert. Beide Orte stehen auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.

Menschen

Mehr>>
Tibet: Nomadenunternehmer Bianjiu Lunzhu     „Feldleiter“ in der Steppe in Nordtibet „Batman“ auf dem Hochplateau Tibetische Pensionen mit schönen Landschaften Tonmacher auf dem Hochplateau in Westsichuan
12345
  

Auch interessant