Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

COSCO Niederlande trifft in Piräus ein

Datum: 08.05.2017,16:58:32 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2017-05/08/c_136264270.htm

PIRÄUS (GRIECHENLAND), 7. Mai 2017 (Xinhuanet) -- Das am 7. Mai 2017 aufgenommene Foto zeigt die Brückenkräne, die Waren aus dem Handelsschiff COSCO Niederlande entladen und Waren verladen, am Hafen von Piräus, Griechenland. Es ist der 22. Tag auf dem Meer für das Handelsschiff COSCO Niederlande, um seine Reise von China nach Europa auf einer Strecke, die als Maritime Seidenstraße bekannt ist, zu vervollständigen. Mit einer Gesamtlänge von 7.878 Seemeilen (14.590 km) von Chinas Tiefwasserhafen Yangshan in Shanghai zum griechischen Hafen von Piräus in Europa, hat das Handelsschiff COSCO Niederlande vom 16. April bis zum 7. Mai die Interkonnektivität, die enge Partnerschaft und die Win-Win-Kooperation zwischen den beiden Seiten der Maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts erlebt. (Quelle: Xinhua/Yan Liang)

 

PIRÄUS (GRIECHENLAND), 7. Mai 2017 (Xinhuanet) --Das am 7. Mai 2017 aufgenommene Foto zeigt die Brückenkräne, die Waren aus dem Handelsschiff COSCO Niederlande entladen und Waren verladen, am Hafen von Piräus, Griechenland. Es ist der 22. Tag auf dem Meer für das Handelsschiff COSCO Niederlande, um seine Reise von China nach Europa auf einer Strecke, die als Maritime Seidenstraße bekannt ist, zu vervollständigen. Mit einer Gesamtlänge von 7.878 Seemeilen (14.590 km) von Chinas Tiefwasserhafen Yangshan in Shanghai zum griechischen Hafen von Piräus in Europa, hat das Handelsschiff COSCO Niederlande vom 16. April bis zum 7. Mai die Interkonnektivität, die enge Partnerschaft und die Win-Win-Kooperation zwischen den beiden Seiten der Maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts erlebt. (Quelle: Xinhua/Yan Liang)

 

PIRÄUS (GRIECHENLAND), 7. Mai 2017 (Xinhuanet) --Das am 7. Mai 2017 aufgenommene Foto zeigt die Brückenkräne, die Waren aus dem Handelsschiff COSCO Niederlande entladen und Waren verladen, am Hafen von Piräus, Griechenland. Es ist der 22. Tag auf dem Meer für das Handelsschiff COSCO Niederlande, um seine Reise von China nach Europa auf einer Strecke, die als Maritime Seidenstraße bekannt ist, zu vervollständigen. Mit einer Gesamtlänge von 7.878 Seemeilen (14.590 km) von Chinas Tiefwasserhafen Yangshan in Shanghai zum griechischen Hafen von Piräus in Europa, hat das Handelsschiff COSCO Niederlande vom 16. April bis zum 7. Mai die Interkonnektivität, die enge Partnerschaft und die Win-Win-Kooperation zwischen den beiden Seiten der Maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts erlebt. (Quelle: Xinhua/Yan Liang)

 

PIRÄUS (GRIECHENLAND), 7. Mai 2017 (Xinhuanet) --Das am 7. Mai 2017 aufgenommene Foto zeigt die Brückenkräne, die Waren aus dem Handelsschiff COSCO Niederlande entladen und Waren verladen, am Hafen von Piräus, Griechenland. Es ist der 22. Tag auf dem Meer für das Handelsschiff COSCO Niederlande, um seine Reise von China nach Europa auf einer Strecke, die als Maritime Seidenstraße bekannt ist, zu vervollständigen. Mit einer Gesamtlänge von 7.878 Seemeilen (14.590 km) von Chinas Tiefwasserhafen Yangshan in Shanghai zum griechischen Hafen von Piräus in Europa, hat das Handelsschiff COSCO Niederlande vom 16. April bis zum 7. Mai die Interkonnektivität, die enge Partnerschaft und die Win-Win-Kooperation zwischen den beiden Seiten der Maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts erlebt. (Quelle: Xinhua/Yan Liang)

 

PIRÄUS (GRIECHENLAND), 7. Mai 2017 (Xinhuanet) --Das am 7. Mai 2017 aufgenommene Foto zeigt die Brückenkräne, die Waren aus dem Handelsschiff COSCO Niederlande entladen und Waren verladen, am Hafen von Piräus, Griechenland. Es ist der 22. Tag auf dem Meer für das Handelsschiff COSCO Niederlande, um seine Reise von China nach Europa auf einer Strecke, die als Maritime Seidenstraße bekannt ist, zu vervollständigen. Mit einer Gesamtlänge von 7.878 Seemeilen (14.590 km) von Chinas Tiefwasserhafen Yangshan in Shanghai zum griechischen Hafen von Piräus in Europa, hat das Handelsschiff COSCO Niederlande vom 16. April bis zum 7. Mai die Interkonnektivität, die enge Partnerschaft und die Win-Win-Kooperation zwischen den beiden Seiten der Maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts erlebt. (Quelle: Xinhua/Yan Liang)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant