Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Verkehrsunglück in Weihai: China will mit Südkorea zusammen behandeln

Datum: 10.05.2017,20:25:32 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2017/05/10/1s264771.htm

Beijing

Chinas Spitzenpolitiker verfolgten mit großer Aufmerksamkeit den Verkehrsunfall in der ostchinesischen Küstenstadt Weihai, bei dem mehrere Kinder aus China und Südkorea ums Leben kamen. Dies teilte Chinas Außenamtssprecher Geng Shuang am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit. China werde mit Südkoreas Außenministerium in Kontakt bleiben, die Arbeiten nach dem Busunfall gemeinsam angemessen erledigen und die entsprechenden Formalitäten vereinfachen, so Geng weiter.

Bei einem schweren Unglück mit einem Kindergartenbus sind im Osten Chinas zwölf Insassen ums Leben gekommen, darunter auch chinesische und südkoreanische Kinder. Wie die Regierung der Hafenstadt Weihai in der ostchinesischen Provinz Shandong mitteilte, geriet der Bus am Dienstagmorgen in einem Tunnel in Brand.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant