Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China will Lösung für Afrika- und Nahost-Frage fördern

Datum: 04.07.2017,19:18:03 Quelle: http://german.cri.cn/3185/2017/07/04/1s266821.htm

Beijing

China will die Pflicht der Präsidentschaft des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen erfüllen und sich um Lösungen für die Afrika- und die Nahost-Frage bemühen. Dies gab der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, am Dienstag bekannt.

Dem ständigen chinesischen UN-Vertreter Liu Jieyi zufolge werden im Juli etwa 30 Konferenzen im Sicherheitsrat abgehalten, um über die Situation im Nahen Osten wie in Syrien, dem Jemen und dem Libanon sowie in Afrika wie in Kolumbien und Burundi zu diskutieren. Zudem würden zwei öffentliche Debatten über den Frieden und die Fähigkeit zur Sicherheit in Afrika sowie den Konflikt zwischen Palästina und Israel veranstaltet, so Liu.

China hat den turnusmäßigen Vorsitz des Weltsicherheitsrats im Juli übernommen.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant