Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Ausländische Piloten profitieren von Chinas wachsendem Luftverkehr

Datum: 17.07.2017,15:43:18 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/0717/c209052-9242617.html

China sei hinter den USA der zweitgrößte Luftverkehrsmarkt geworden. Mehr als tausend ausländische Piloten seien 2016 für die Fluggesellschaften des Landes geflogen, berichtet die Beijing Youth Daily.

Laut den neuesten Statistiken der Zivilluftfahrtverwaltung Chinas (CAAC) sind bis Ende 2016 2933 Zivilflugzeuge mit 1005 ausländischen Piloten auf dem chinesischen Festland im Einsatz gewesen.

Der starke Anstieg des Flugverkehrs Chinas hat zu einem Mangel einheimischer Piloten geführt. Die Flugschulen vor Ort haben es versäumt, genügend Piloten auszubilden, um die rasante Nachfrage der Industrie zu decken.

Es ist üblich für chinesische Piloten, langfristige oder lebenslange Beschäftigungsverhältnisse mit ihren Unternehmen einzugehen. Auch das hat die Rekrutierung örtlicher Talente zu einem schwierigen Unterfangen gemacht und zu dem Engpass beigetragen.

Air China, China Eastern Airlines und China Southern Airlines sind die drei führenden chinesischen staatseigenen Fluggesellschaften. Sie verfügen über einen hinreichenden Talentpool. Neben ihnen sind es eher private Fluggesellschaften, die ausländische Piloten anstellen und ihnen eine attraktive Bezahlung anbieten. Berichten zufolge zahlen sie viermal soviel wie ein einheimischer Pilot verdient.

Die große Zahl offener Stellen, weltweit führende Vergütungen und Zusatzleistungen sowie die Gelegenheit, wertvolle Erfahrungen für den eigenen Lebenslauf zu sammeln, sind die Hauptattraktionen für Ausländer, ein Flugzeug in China zu fliegen.

Der Anstellungsvorgang für ausländische Piloten sei inzwischen ziemlich "ausgereift". Spezialisierte Headhunter schlügen mögliche ausländische Kandidaten vor. Jeder Kandidat durchlaufe vor der Vertragsunterzeichnung strenge Untersuchungen und Beurteilungen, sagte Wu Minghang, ein Abteilungsleiter bei Shenzhen Airlines, gegenüber Beijing Youth Daily.

Es wird geschätzt, dass Chinas drei große Fluggesellschaften 160 ausländische Piloten angestellt haben. Andere Fluggesellschaften hatten 2016 845 ausländische Piloten im aktiven Dienst.

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Bergsteiger dokumentiert Bergsteigen Aufstiege auf Mt. Qomolangma Grundschüler an der tibetischen Grenze lernen das Leben außerhalb der Berge kennen Nyima Tashi, Vater der tibetischen IT Tibetischer Maler schafft Mikro-Thangka-Werke Thangka-Ausstellung der Gamagachi-Schule in Lhasa
12345
  

Auch interessant