Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Kunqu-Oper - Mit jungen Künstlern zu neuem Leben

Datum: 13.09.2017,18:11:32 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/0913/c209053-9268509.html

Die Kunqu-Oper ist eine der ältesten traditionellen chinesischen Opernformen. Einst war die antike Kunstform fast in Vergessenheit geraten, konnte aber einen neuen Aufschwung erleben und will in Zukunft mit der Zeit gehen.

Weng Jiahui und Zhu Bingzhen sind zwei Künstlerinnen des Nordchinesischen Theaters für Kunqu-Oper. Seit 20 Jahren leben die beiden Künstlerinnen die antike Opernform und haben ihre großen Veränderungen im Laufe der Zeit miterlebt. Ihre Darstellung des tragischen Liebespaars im literarischen Klassiker „Der Traum der roten Kammer" hat sie bekannt gemacht. Weng Jiahui spielt die männliche Rolle des Jia Baoyu. Sie kann sich noch gut an das vorwiegend grauhaarige Publikum in ihrer Jugend erinnern.

„Damals dachte ich, kennen die Leute in meinem Alter diese Kunst überhaupt? Aber in den letzten Jahren hat sich das deutlich verändert. Die Kunqu-Oper wurde in Schulen und an Universitäten verbreitet. Dadurch wurde das Publikum immer jünger. Diese Personen, meine Generation, wächst mit mir und der Kunst."

Die beiden Kunqu-Darstellerinnen gehören zu den ersten Kunqu-Schülern nach einer 20 Jahre andauernden Pause. Für sie war es nicht leicht, ihren eigenen Weg zu finden. Zhu Bingchen, Darstellerin von Lin Daiyu, erklärt:

„Früher habe ich häufig über die Bedeutung meiner Kunst nachgedacht. Aber als ‚Der Traum der roten Kammer' ins Kino kam, standen alle Zuschauer nach der Vorführung auf. Sie klatschten fünf Minuten lang. In dem Moment wusste ich: Das ist meine Mission in dieser Welt."

„Der Traum der roten Kammer", eines der klassischen Kunqu-Dramen, wurde im Jahr 2015 verfilmt. Nachdem der Film in die Kinos kam, konnte die Kunqu-Oper zahlreiche neue Fans gewinnen.

„Ich liebe traditionelle chinesische Kunst und hoffe, dass immer mehr Menschen sich für Kunqu interessieren. "

„Ich komme aus der Provinz Jiangsu. Für unsere Region ist die Kunqu-Oper von besonders großer Bedeutung. Für mich ist Kunqu bereits ein Bestandteil meines Lebens geworden."

Im Juni 2017 feierte das Nordchinesische Theater für Kunqu-Oper sein 60-jähriges Jubiläum. Als einziges Ensemble für Kunqu-Oper nördlich des Yangtzes hat das Theater in den vergangenen 60 Jahren beträchtliche Beiträge zur Förderung der Oper in Nordchina geleistet. Während der groß angelegten Feierlichkeiten wurden verschiedene klassische und moderne Kunqu-Dramen aufgeführt.

In zwei Jahren wird die Gruppe in ein neues Theater mit 600 Sitzen umziehen, in dem auch ein Museum und ein Trainingszentrum errichtet werden sollen. Yang Fengyi, die Direktorin des Nordchinesischen Theaters für Kunqu-Oper, sagt, die Entwicklung der antiken Kunstform müsse dem Strom der Zeit entsprechen.

„Regierungen auf allen Ebenen haben uns tatkräftig unterstützt, sowohl politisch als auch finanziell. Die jüngeren Generationen unserer Künstler trainieren extrem hart. Wir haben auch ein freundliches soziales Umfeld. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, Kunqu befindet sich wie viele anderen traditionelle Kunstformen derzeit in der besten Entwicklungsphase aller Zeiten."

Menschen

Mehr>>
„Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen Shangri-La: Zwei Generationen Goldstumpfnasen Die Wildpfleger des Naturschutzgebiets Changtang
12345
  

Auch interessant