Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China plant Installation und Modernisierung von 64.000 Toiletten an touristischen Sehenswürdigkeiten

Datum: 21.11.2017,16:41:12 Quelle: http://german.people.com.cn/n3/2017/1121/c209053-9295250.html

China will von 2018 bis 2020 insgesamt 64.000 Toiletten an touristischen Sehenswürdigkeiten bauen oder bestehende Toiletten modernisieren und somit ein großes Ärgernis für Reisende beseitigen und den Inlandstourismus entwickeln.

In dem auf drei Jahre angelegten Projekt sollen gute und saubere Toiletten entstehen, die angemessen verteilt und effektiv verwaltet werden, hieß es in einem Aktionsplan, den die nationale chinesische Tourismusbehörde am Sonntag veröffentlichte.

Der Aktionsplan folgt einer dreijährigen „Toilettenrevolution“, welche der Staat im Jahr 2015 ins Leben rief und für die er mehr als 20 Milliarden Yuan (rund 2,6 Milliarden Euro) in die Installation oder Modernisierung von 68.000 Toiletten an touristischen Zielorten investierte. Damit übertraf er das Ziel von 57.000 Toiletten.

Li Jinzao, Chef der Tourismusbehörde, sagte, die „Toilettenrevolution“ sei ein Muss für den Ausbau des Tourismus.

„Verglichen mit dem rasanten Wachstum der Tourismusbranche und dem steigenden Bedarf der Menschen nach einem besseren Leben ist die Entwicklung der Toiletten unausgewogen und unzureichend. Ein weiteres Dreijahresprogramm ist dringend erforderlich“, sagte Li.

In den kommenden drei Jahren wollen die Behörden laut dem Plan 47.000 Toiletten hinzufügen und 17.000 renovieren.

Toiletten an Chinas Touristenorten haben einen schlechten Ruf. Die Besucher sind oft verärgert über unzureichende Toiletten, unhygienische Bedingungen und mangelndes Toilettenpersonal.

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant