Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Daimler entschuldigt sich bei China für Dalai Lama-Zitat

Datum: 08.02.2018,17:16:51 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2018-02/08/c_136959404.htm

BERLIN, 7. Februar (Xinhuanet) -- Der deutsche Autohersteller Daimler schrieb am Mittwoch dem chinesischen Botschafter in Deutschland Shi Mingde und entschuldigte sich dafür, den Dalai Lama in einem Social-Media-Post zitiert zu haben.

In einem Schreiben brachten der Vorstandsvorsitzende von Daimler, Dieter Zetsche, und Hubertus Troika, Vorsitzender von Daimler Greater China, ihre aufrichtige Entschuldigung gegenüber China zum Ausdruck.

Sie sagten, Daimler habe nicht die Intention, die Souveränität und territoriale Integrität Chinas in Frage zu stellen oder herauszufordern.

Sie sagten, Daimler biete keinerlei Unterstützung, Assistenz, Beihilfe oder Hilfe für jemanden an, der die Souveränität und territoriale Integrität Chinas vorsätzlich untergräbt oder zu untergraben versucht.

Daimler bedauere zutiefst den Schmerz und die Trauer, die sein nachlässiger und unsensibler Fehler dem chinesischen Volk zugefügt habe.

Daimler erkenne uneingeschränkt die Ernsthaftigkeit der Situation an, die das Unternehmen verursacht habe und entschuldige sich aufrichtig dafür.

Daimler hat am Montag eines seiner weißen Autos an einem Strand zusammen mit einem Zitat des Dalai Lama auf Instagram gepostet, löschte den Beitrag bald darauf und entschuldigte sich bei China in einer Stellungnahme, die am Dienstag auf Chinas Twitter-ähnlicher Microblogging-Webseite Weibo veröffentlicht wurde.

Der Dalai Lama ist ein politischer Exilant mit Ambitionen, Chinas Tibet unter dem Vorwand der Religion vom chinesischen Territorium zu spalten.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Menschen

Mehr>>
Tibetischer Weihrauch zum neuen Jahr Wie die Ärztin Gu Haihui Tibet hilft Tsidrolma und ihr Lamm Qianhai: „Eisblumenpolizei zum Schutz von Sanjiangyuan“ Parkangestellte des Qinghaisees kümmern sich um überwinternde Wasservögel
12345
  

Auch interessant