Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Geschichte in Bildern: Vertreter des 13. NVK Wu Yunbo

Datum: 19.03.2018,15:44:30 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2018-03/19/c_137047718.htm

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo (r.), ein neu gewählter Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses, unterhält sich mit einem anderen Vertreter in Beijing, der Hauptstadt Chinas, 14. März 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Jin Liwang)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) --Wu Yunbo, ein neu gewählter Vertreter des 13. Nationalen Volkskongress (NVK), nimmt bei der Eröffnungssitzung der ersten Tagung des 13. NVK in der Großen Halle des Volkes in Beijing, der Hauptstadt Chinas, teil, 5. März 2018.Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Xie Huanchi)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo überprüft Rinder in seiner Kooperative im Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi im nordchinesischen Autonomen Gebiet Innere Mongolei, 25. Februar 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Peng Yuan)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo diskutiert die Verkaufsleistung von Rindfleischprodukten mit Vorstandsmitgliedern der Kooperative im Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi im nordchinesischen Autonomen Gebiet Innere Mongolei, 25. Februar 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Ren Junchuan)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo (2. v. l.) stellt Kunden in einem Geschäft in der Gemeinde Lubei vom Kreis Jarud Qi im nordchinesischen Autonomen Gebiet Innere Mongolei, die Rindfleischprodukte seiner Kooperative vor, 26. Februar 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Ren Junchuan)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo (2. v. r.) besucht das Haus des Dorfbewohners Wang Jincai (3. v. r.) im Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi im nordchinesischen Autonomen Gebiet Innere Mongolei, 25. Februar 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Ren Junchuan)

 

BEIJING, 18. März 2018 (Xinhuanet) -- Wu Yunbo (M.), ein neu gewählter Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses, nimmt an einer Podiumsdiskussion der ersten Tagung des 13. NVK in Beijing, der Hauptstadt Chinas, teil, 6. März 2018. Wu Yunbo von der ethnischen Gruppe der Mongolen stammt aus dem Dorf Dongsala vom Kreis Jarud Qi des nordchinesischen Autonomen Gebiets Innere Mongolei. Als ein Sekretär des lokalen Zweigs der Kommunistischen Partei Chinas in Dongsala initiierte er im Jahr 2013 eine Kooperative und erkundete einen Weg, um die Menschen aus der Armut zu befreien. Bauern und Hirten wurden ermutigt, der Kooperative durch Investitionen in Form von Bargeld, Ackerland oder Vieh beizutreten. Das Gesamtvermögen der Kooperative wurde bisher auf 34 Millionen Yuan (5,4 Millionen US-Dollar) geschätzt. Der Nettogewinn erreichte im Jahr 2017 3,6 Millionen Yuan (568.720 US-Dollar). Die stetig wachsende Kooperative hat 37 Haushalten geholfen, die Armut abzuschütteln. Als ein Vertreter des 13. Nationalen Volkskongresses erwägt Wu, alle Dorfbewohner und Hirten des Dorfes zu führen, um durch den weiteren Ausbau der Kooperative und der Skalierung der Viehzuchtbetriebe reich zu werden. (Quelle: Xinhua/Jin Liwang)

Menschen

Mehr>>
Mein tibetischer Jurakurs und ich Berge, Menschen und Rinder Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert
12345
  

Auch interessant