Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China gibt grünes Licht für „Internet-Krankenhäuser“

Datum: 17.04.2018,17:11:06 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2018-04/17/c_137117629.htm

BEIJING, 16. April (Xinhuanet) -- China hat grünes Licht für „Internet-Krankenhäuser“ gegeben, betonte aber, dass Sicherheit das Entscheidende sei.

Diese Botschaft wurde am Montag auf einer regelmäßigen Pressekonferenz zu der Regierungspolitik des Informationsbüros des Staatsrats veröffentlicht.

„Medizinische Institute können Internet-Krankenhäuser einrichten, um zugelassene Dienste anzubieten. Internet-Firmen können auch Internet-Krankenhäuser betreiben, müssen aber ihre Dienste in physischen Krankenhäusern verankern“, sagte Jiao Yahui, eine Beamtin der Nationalen Gesundheitskommission.

Sie sagte, es würden Bemühungen beschleunigt werden, um die Richtlinien der Regierung für medizinische Online-Dienste zu forcieren und Anforderungen und Verfahren zur Bewerbung um den Betrieb von Internetkrankenhäusern zu formulieren.

Es wird erwartet, dass die Maßnahme den sich schnell entwickelnden Bereich der Internet-Medizin des Landes zu neuen Höhen führen wird.

Beratungs-Websites, die von Tech-Startups wie haodf.com und chunyuyisheng.com eingerichtet wurden, sind in den letzten Jahren in China sehr populär geworden. Über Websites oder Telefon-Apps können die Menschen die besten Ärzte im ganzen Land auswählen, um sich über ihre gesundheitlichen Probleme zu beraten. Basierend auf hochgeladenen medizinischen Scans und Beschreibungen können die Ärzte Rat geben, aber sie müssen die Patienten persönlich sehen, um die Diagnose zu autorisieren, Medikamente zu verschreiben oder eine Behandlung anzuordnen.

Jiao sagte auf der Pressekonferenz, dass Patienten mit „bestimmten“ chronischen oder häufigen Krankheiten nun das Internet nutzen könnten, um wiederholte Krankenhausbesuche zu absolvieren, was bedeutet, dass sie die Behandlung mit den Ärzten, die sie persönlich gesehen haben, fortsetzen können.

„Die Überwachung der Online- und Offline-Dienste ist kombiniert“, sagte Jiao. „Wir müssen die Grundlinie der Sicherheit streng schützen“.

Letzte Woche hat der Staatsrat einen Plan zur Ausweitung der Nutzung von Internet-Technologien zur Förderung des medizinischen Sektors verabschiedet.

Große Krankenhäuser werden gebeten, Online-Dienste für Termine, Prüfungsergebnisse und anderes bereitzustellen. Die Online-Medizin sollte alle medizinischen Vereinigungen und Krankenhäuser auf Bezirksebene abdecken, um bessere medizinische Ressourcen in Ostchina mit den Anforderungen der zentralen und westlichen Regionen zu verbinden.

Jiao sagte, die Maßnahmen zielten darauf ab, Krankenhausbesuche zu verringern.

„Lassen wir stattdessen die Informationen (die Besorgungen) erledigen“, sagte sie.

Yu Xuejun, ein weiterer Beamter der Nationalen Gesundheitskommission, sagte, die Maßnahmen würden ergriffen, um die Privatsphäre der Patienten und die Datensicherheit zu schützen.

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant