Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

China stärkt internationale Weltraumkooperation

Datum: 20.04.2018,15:38:04 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2018-04/20/c_137125164.htm

BEIJING, 19. April (Xinhuanet) -- China werde die Stärkung der internationalen Kooperation bei der friedlichen Erforschung und Nutzung des Weltraums fortsetzen, sagte Li Guoping, ein Sprecher der China National Space Administration (CNSA) am Donnerstag.

China habe bisher 121 Kooperationsvereinbarungen mit 37 Ländern und vier internationalen Organisationen unterzeichnet, sagte Li bei einer Pressekonferenz anlässlich des Tages des Weltraums in China, der am 24. April kommen wird, wobei er den Tag markiert, an dem das Land im Jahr 1970 erstmals einen Satelliten in den Weltraum gesendet hat.

Er griff das Beispiel der 30 Jahre langen Kooperation zwischen China und Brasilien bei der Entwicklung von Satelliten mit Erdressourcen auf. Die beiden Länder entwickeln zurzeit gemeinsam einen vierten Satelliten, wobei der Prozess gute Fortschritte erzielt.

China und Frankreich arbeiten auch eng zusammen. Ein Satellit zur Beobachtung des Ozeans, der gemeinsam von beiden Ländern entwickelt wurde, wird dieses Jahr in die Erdumlaufbahn gesendet, wobei er genutzt wird, um den globalen Klimawandel zu studieren. Die beiden Länder arbeiten auch bei der Entwicklung astronomischer Satelliten zusammen.

Im Februar wurde ein seismisch-elektromagnetischer Satellit, der gemeinsam von China und Italien entwickelt wurde, gestartet, um seismische Vorläufer zu studieren, was in der Zukunft bei der Errichtung eines Überwachungs- und Prognosenetzwerks für Erdbeben zwischen dem Boden und dem Weltraum helfen könnte.

„Außerdem hat China an andere Länder 11 kommerzielle Satelliten verkauft, einschließlich Kommunikations- und Fernerkundungssatelliten. China startete letztes Jahr im Dezember den ersten Kommunikationssatelliten von Algerien”, sagte Li.

„China hat anderen Entwicklungsländern Unterstützung und Dienstleistungen zur Verfügung gestellt. Wir bieten unsere Satellitendaten anderen Ländern an, wie Pakistan, Iran, Türkei und Peru, um ihnen bei der Überwachung von Hochwasser und Waldbränden zu helfen.”

„China wird den Aufbau der Fernerkundungssatellitenkonstellation der BRICS und den Weltrauminformationskorridor der ‚Gürtel und Straße‘-Initiative vorantreiben.”

„China wird mit der Asia-Pacific Space Cooperation Organization (APSCO) zusammenarbeiten, um die Verteilung von meteorologischen Satelliten in der Erdumlaufbahn anzupassen und die Dienstleistungen für die Mitglieder der APSCO zu verbessern.”

„China wird eine Anwendungsplattform für Fernerkundungsinformationen mit Thailand, Laos, Burma und Kamobdscha aufbauen.”

„China beabsichtigt auch, eine größere internationale Kooperation im Bereich Mondsonden, Tiefenraumforschung und Weltraumwissenschaft zu haben. China führte vor kurzem Gespräche über die weitere Kooperation bei Tiefenraumforschung mit Russland und der Europäischen Weltraumorganisation.”

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Menschen

Mehr>>
Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa Lamao Drolma: “Haushälterin” des OP-Saales
12345
  

Auch interessant