Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Fotogeschichte: Künstler der Guangcai-Porzellan eröffnet Studio für Erbschaft der Handwerkskunst

Datum: 05.06.2018,16:56:58 Quelle: http://german.xinhuanet.com/2018-06/05/c_137230708.htm

GUANGZHOU, 5. Juni 2018 (Xinhuanet) -- Tan Guanghui, Guangcai-Porzellankünstler, leitet eine Lehrling in seinem Studio in Guangzhou, der südchinesische Provinz Guangdong, 3. Juni 2018. Tan Guanghui, 57, ein Erbe des Guangcai-Porzellans, arbeitet seit fast 40 Jahren auf diesem Gebiet und eröffnete sein eigenes Studio für den Zweck der Erbschaft der Handwerkskunst. Guangcai-Porzellan, ein goldfarbenes glasiertes Porzellan, ist ein Vertreter des Guangzhouer Kunsthandwerks. Im Jahr 2008 wurde die Fähigkeit von Guangcai als ein nationales immaterielles Kulturerbe aufgeführt. (Quelle: Xinhua/Deng Hua)

 

GUANGZHOU, 5. Juni 2018 (Xinhuanet) -- Tan Guanghui, Guangcai-Porzellankünstler, malt auf einer Porzellanvase in Guangzhou, der südchinesische Provinz Guangdong, 3. Juni 2018. Tan Guanghui, 57, ein Erbe des Guangcai-Porzellans, arbeitet seit fast 40 Jahren auf diesem Gebiet und eröffnete sein eigenes Studio für den Zweck der Erbschaft der Handwerkskunst. Guangcai-Porzellan, ein goldfarbenes glasiertes Porzellan, ist ein Vertreter des Guangzhouer Kunsthandwerks. Im Jahr 2008 wurde die Fähigkeit von Guangcai als ein nationales immaterielles Kulturerbe aufgeführt. (Quelle: Xinhua/Deng Hua)

 

GUANGZHOU, 5. Juni 2018 (Xinhuanet) -- Tan Guanghui, Guangcai-Porzellankünstler, malt auf einer Porzellanvase in Guangzhou, der südchinesische Provinz Guangdong, 3. Juni 2018. Tan Guanghui, 57, ein Erbe des Guangcai-Porzellans, arbeitet seit fast 40 Jahren auf diesem Gebiet und eröffnete sein eigenes Studio für den Zweck der Erbschaft der Handwerkskunst. Guangcai-Porzellan, ein goldfarbenes glasiertes Porzellan, ist ein Vertreter des Guangzhouer Kunsthandwerks. Im Jahr 2008 wurde die Fähigkeit von Guangcai als ein nationales immaterielles Kulturerbe aufgeführt. (Quelle: Xinhua/Deng Hua)

 

GUANGZHOU, 5. Juni 2018 (Xinhuanet) -- Tan Guanghui, Guangcai-Porzellankünstler,arbeitet in seinem Studio in Guangzhou, der südchinesische Provinz Guangdong, 3. Juni 2018. Tan Guanghui, 57, ein Erbe des Guangcai-Porzellans, arbeitet seit fast 40 Jahren auf diesem Gebiet und eröffnete sein eigenes Studio für den Zweck der Erbschaft der Handwerkskunst. Guangcai-Porzellan, ein goldfarbenes glasiertes Porzellan, ist ein Vertreter des Guangzhouer Kunsthandwerks. Im Jahr 2008 wurde die Fähigkeit von Guangcai als ein nationales immaterielles Kulturerbe aufgeführt. (Quelle: Xinhua/Deng Hua)

 

GUANGZHOU, 5. Juni 2018 (Xinhuanet) -- Tan Guanghui, Guangcai-Porzellankünstler, malt auf einer Porzellanvase in Guangzhou, der südchinesische Provinz Guangdong, 3. Juni 2018. Tan Guanghui, 57, ein Erbe des Guangcai-Porzellans, arbeitet seit fast 40 Jahren auf diesem Gebiet und eröffnete sein eigenes Studio für den Zweck der Erbschaft der Handwerkskunst. Guangcai-Porzellan, ein goldfarbenes glasiertes Porzellan, ist ein Vertreter des Guangzhouer Kunsthandwerks. Im Jahr 2008 wurde die Fähigkeit von Guangcai als ein nationales immaterielles Kulturerbe aufgeführt. (Quelle: Xinhua/Deng Hua)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant