Thema:
Startseite > Aktuelles > Newsticker

Jinjiang will Stadt der guten Marken werden

Datum: 12.07.2018,16:32:12 Quelle: http://german.cri.cn/3071/2018/07/12/1s281070.htm

Die Stadt Jinjiang ist eine Küstenstadt in der südostchinesischen Provinz Fujian. Die Stadt ist ein Vorbild für die positiven Entwicklungen mittlerer chinesischer Städte. In Jinjiang wurde in den vergangen 40 Jahren seit der Reform und Öffnung eine große Menge von kleinen und mittleren Unternehmen gegründet. Einige von ihnen sind inzwischen in ganz China bekannt. In den vergangenen Jahren haben diese Unternehmen schrittweise die Qualität ihrer Produkte erhöht. Die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen nahm auch zu. Die führenden Marken in Jinjiang haben auch mit der Erschließung internationaler Märkte begonnen. „Made in China" hat sich schrittweise zu „Marke in China" entwickelt.

Eine der wichtigsten Industrien in Jinjiang ist die Schuhindustrie. Mehr als 3.000 Firmen stellen hier Schuhe her. Anta ist wohl eine der berühmtesten davon. Wie die stellvertretende Geschäftsführerin Li Ling erzählte, wolle das Unternehmen derzeit durch eine Reihe von Maßnahmen zu einer Sportschuhmarke von Weltrang werden.

„Wir haben Maßnahmen in vier Aspekten ergriffen. Zuerst haben wir den Schuhentwurf verbessert und die technische Raffinesse der Schuhe erhöht. Dann kommt die Veränderung in der Struktur, darunter die Struktur des Personals, der Organisation und der Führung. Die dritte Veränderung betrifft den Verwaltungsstil: von einer produktionsorientierten Verwaltung zur Verwaltung für den Einzelhandel und Marke. Und letztlich trägt unser fortschrittliches Logistiksystem dazu bei, dass unser Unternehmen im Zeitalter des Internets effektiver läuft."

Mit der ständigen Entwicklung der Wissenschaft und Technologien haben sich die Unternehmen in Jinjiang auch kontinuierlich modernisiert. Professionell, individualisiert, intelligent - das ist die Entwicklungsrichtung. Hong Zhaoshe vom Unternehmen Qipai für die Produktion von Kleidungen teilte mit,

„Wir haben einen Plan zum Bau eines Intelligenten Systems ausgearbeitet. Dabei geht es um fünf Aspekte: Intelligentes Produkt, Intelligenter Einzelhandel, Intelligente Logistik, Intelligente Produktion und Intelligentes Arbeiten."

Qualifiziertes Personal ist die Grundlage für die Entwicklung eines Unternehmens. Die Umwandlung und Modernisierung der Industrien ist ohne innovative Talente nicht möglich. Die Regierung von Jinjiang hat in den vergangenen Jahren eine große Zahl von innovativen Forschungsplattformen, darunter sieben Forschungsinstitute auf nationaler Ebene und 13 Akademiker-Arbeitsstationen, etabliert. So kannte für die innovative Entwicklung von Jinjiang qualifiziertes Personal garantiert werden.

Menschen

Mehr>>
Tibetisch-Absolventin: „Je mehr ich darüber lerne, desto mehr mag ich die tibetische Nationalität“ Zhongtai: Lebenslanger Schutz der Affen WeChat hat ein Dorf verändert Xiangcuo Drolma tanzt für den Traum Post-90er Mädchen in Qinghai : Intelligenz zum Reichtum als neue Berufslandwirtin
12345
  

Auch interessant