Thema:
Startseite > Kommentar

China hält Besprechung für Xinjiang-Angelegenheiten ab

Datum: 15.09.2017,11:32:07 Quelle:China Tibet Online

Eine Besprechung zur Diskussion mehrerer historischer Fragen über Xinjiang fand vom 12. bis 13. September in Beijing statt. Der Spitzenpolitiker Yu Zhengsheng, der für die Arbeit der Nationalitäten und Religionen zuständig ist, hielt auf der Besprechung eine wichtige Rede. Dabei wurden die Inhalte der 2. Besprechung des Zentralkomitees (ZK) der Kommunistischen Partei Chinas über die Xinjiang-Arbeit sowie die Entscheidungen und Anordnungen des ZK über die Xinjiang-Arbeit ausgeführt. Die gesetzgemäße Verwaltung von Xinjiang, die Solidarität und Stabilität Xinjiangs sowie der langfristige Aufbau von Xinjiang wurden tatsächlich gefördert.

Yu wies darauf hin, man solle am Bewusstsein der Gemeinschaft der chinesischen Nation festhalten und deutlich erklären, dass Xinjiang ein untrennbarer Teil des chinesischen Territoriums ist. Die Vereinigung mehrerer Nationalitäten hat sich bereits in der Qin- und Han-Dynastie (2. Jahrhundert) gebildet und ist eine historische Tradition. Die verschiedenen Nationalitäten in Xinjiang sind Angehörige der Familie der chinesischen Nation, die dasselbe Blut haben. Den chinesischen Traum des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation zu verwirklichen, ist das gemeinsame Interesse des Volkes verschiedener Nationalitäten. Die Kultur verschiedener Nationalitäten von Xinjiang gehört zur chinesischen Zivilisation und ist ein untrennbarer Teil der chinesischen Kultur. In Xinjiang koexistieren verschiedene Religionen. Es ist eine historische Erfahrung für die Stabilität und Entwicklung von Xinjiang, harmonische religiöse Beziehungen zu fördern. Um die aktuellen Probleme im ideologischen Bereich, insbesondere im historischen Bereich, Xinjiangs zu lösen, solle man sich nach diesen grundlegenden Auffassungen richten.

Yu betonte, man solle den Einfluss falscher Gedanken in den Bereichen Geschichte, Kultur, Nationalitäten und Religionen von Xinjiang beseitigen und von Grund auf die Probleme lösen, die seit langem und tief existieren. Die ideologische und politische Grundlage der gesetzgemäßen Verwaltung von Xinjiang, der Solidarität und Stabilität Xinjiangs sowie des langfristigen Aufbaus von Xinjiang solle festgelegt werden. Xinjiang solle die Hauptverantwortung tatsächlich tragen. Verschiedene Behörden sollten eigene Verantwortung tragen und aktive Handlungen unternehmen.

Die hochrangigen Direktoren der betreffenden Behörden, darunter Sun Chunlan, Zhang Chunxian, Li Zhanshu, Du Qinglin, Yang Jing und Guo Shengkun, nahmen an der Besprechung teil.

(Editor:Soong)

Menschen

Mehr>>
Der Viehhirte Tsebong in Nord-Tibet Patrouillenpferdestaffel in Sanjiangyuan „Schutzpatron am Pferderücken“ der Steppe Gannnan Arztgruppe, die nicht weggeht Erkundung in Sanjiangyuan: Ich will mich mit Schneeleoparden treffen
12345
  

Auch interessant