Thema:
Startseite > Kommentar

Denuklearisierung in Panmunjom-Deklaration festgelegt

Datum: 28.04.2018,14:02:54 Quelle: CRI

 

Panmunjom

Der südkoreanische Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un haben am Freitag in Panmunjom die Panmunjom-Deklaration unterzeichnet. Darin heißt es, dass beide Seiten sich um Denuklearisierung und Friedensmechanismus auf der koreanischen Halbinsel bemühen werden.

In der Deklaration wird eine Denuklearisierung auf der koreanischen Halbinsel als das gemeinsame Ziel festgesetzt. Beide Seiten zeigen sich bereit, dass die trilateralen Gespräche zwischen Südkorea, Nordkorea und den USA beziehungsweise die Vierergespräche zwischen Südkorea, Nordkorea, den USA und China aktiv vorangetrieben werden sollten, um innerhalb des laufenden Jahres die Waffenruhevereinbarung des Korea-Kriegs in eine Friedensvereinbarung umzuwandeln und einen permanenten und dauerhaften Frieden zu schaffen.

In der Deklaration wird zugesagt, dass Süd- und Nordkorea umfassend „feindselige Aktionen" einstellen sollten. Austausch und Zusammenarbeit sollten ausgebaut werden. In Kaesong werde eine bilaterale Vertretung für gemeinsame Verbindungen errichtet werden. Ein Zusammentreffen der durch die Grenzen getrennten Familienangehörigen werde ermöglicht werden. Es ist geplant, dass Moon Jae In in diesem Herbst Nordkorea besuchen wird.

(Editor: Daniel Yang)

Menschen

Mehr>>
Padma Jamtse stellt seit 40 Jahren Briefe zur Gemeinde Yümai zu Tibet: “Sonderlehrer” in Sonderschule Kindergarten am Himmel Die Wächter des Manasarovar-Sees Chinesisches und amerikanisches Go treffen sich in Lhasa
12345
  

Auch interessant