Thema:
Startseite > Kommentar

Nach Gartenbesuch sollte man auf Umweltschutz achten

Datum: 06.06.2018,09:21:24 Quelle:China Tibet Online

Der 1. Juni, also der Tag der Kinder, ist schon vorbei. Danach sind die Touristen aus den Parks und Sehenswürdigkeiten der Stadt Xigazê verschwunden. Den Straßenfegern sind Böden voller Müll zurückgeblieben.

Das Lingka-Festival in Xigazê beginnt am 1. Juni jedes Jahres. Üblicherweise beschreiben die Einwohner das Festival so, dass sie den Lingka-Garten besuchen. Inzwischen hat der Lingka-Besuch den Kindertag als offiziellen Beginn.

Im Tibetischen heißt das Lingka-Festival das Zanlin-Gyaisang-Festival und dies bedeutet die Welt der Gleichheit und gemeinsame Freude. Jedoch bestehen neben der Freude auch viele Probleme: Im Mingzhu-Park in Xigazê war überall Müll und es war sehr unordentlich. Da sind manche Leute auf Bäume geklettert, um Blumen zu pflücken; manche sind auf dem Rasen herumgetreten; manche haben mit Müll um sich geworfen. Diese und ähnliche Phänomene sind immer wieder vorgekommen.

“In den Parks liegt überall Müll. Dies zeigt, dass wir unser Verhalten dringend verbessern müssen.“ Der Stadtbürger Phurbu meint, dass die Situation zwar besorgniserregend sei, man aber heutzutage in Parks, auf Bergpfaden und bei manchen großen Veranstaltungen studentische Umweltschutzfreiwillige sehen könne.

In den letzten Jahren hat das Autonome Gebiet Tibet bei der Entwicklung der ökologischen Wertevermittlung und beim Umweltschutz deutliche Erfolg erzielt. Wie das Umweltbewusstsein der Bevölkerung effektiv gestärkt werden soll, ist inzwischen zu einer dringend zu beantwortenden Frage geworden.

Um das Ziel zu erreichen, ist neben der Intensivierung des Umweltschutzes die Stärkung des Umweltbewusstseins des Volkes eine unentbehrliche Voraussetzung. Nur so kann ein wahres Vermögen für Tibet gebildet werden.

Quelle: Tibet.cn

(Editor: Daniel Yang)

Rgya Mtsho: Eine Tibet-Weihrauch-Geschichte Rosenmarmelade verbessert Einkommen von Bauern in Xinjiang Oper über chinesischen Mönch Jianzhen in Xinbei aufgeführt Xigazê, Prüfungsstäte für eine Person Müll sammeln auf dem Mt. Qomolangma
12345
  

Auch interessant