Thema:

Das Sagya-Dawa-Fest in Tibet

Datum: 02.06.2012, 09:46 Quelle: China Tibet Online

Das Sagya-Dawa-Fest in Tibet
Die religiöse Aura ist in Tibet überall spürbar. Ob im Tempel oder auf der Straße - betende Menschen sind ein alltäglicher Anblick. (Fotograf: Tamdrin Drolma)

Das Sagya-Dawa-Fest wird volkstümlich das „Fest des Freilassens" genannt. Den ganzen vierten Monat des tibetischen Mondkalenders hindurch essen Mönche und Laien kein Fleisch, töten kein Lebewesen und beten konzentriert den Buddha an. Der 14. Tag dieses Monats soll der Tag sein, an dem Shakjamuni geboren, Buddha geworden und ins Nirwana eingegangen ist. An diesem Tag tanzen und singen die Leute und kleiden sich festlich. Sie versammeln sich im Lingka und essen zusammen.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345