Thema:

Badefestival in Tibet

Datum: 18.09.2015, 08:30 Quelle: China Tibet Online

Badefestival in Tibet

Badefestival in Tibet

Anfang Juli jedes Jahres gibt es an Stellen des Lhasa-Flusses, seien sie in Städten oder auf dem Land , im nomadischen oder landwirtschaftlichen Gebiet, Massenbadveranstaltungen, die eine Woche dauern. Diesist das Badefestival, das für die Tibeter typischist. Auf Tibetisch heißt es „Gama-Riji“ (baden). Es ist ein spezielles Festival der Tibeter, das in Tibet bereits eine Geschichte von 700 bis 800 Jahren hat.

Über das Badefestival gibt es eine Legende: Es heißt, dass es in den tibetischen Regionen einen sehr guten Arzt gab. Er hat häufig einfache Bewohner behandelt und das Leben unzähliger Patienten gerettet, um die Menschen von Schmerzen zu befreien. Da er erstklassige Techniken hatte, wurdeer als Arzneikönig bezeichnet. Kurz nach dem Tod des Arzneikönigs wurden die tibetischen Regionen von Seuchen heimgesucht. Dadurch sind unzählige Menschen und Tiere gestorben. Daher vermissten die Menschen den Arzneikönig immer mehr und hofften auf eine Behandlung. Schlussendlich hat ein Schwerkranker im Traum den Hinweis des Arzneikönigs bekommen, dass er gesund werden könne, wenn er im Fluss baden würde, sobald dieSterne hoch am Himmel hängen würden. Und dieser Kranke sei in der Tat gesund geworden, nachdem er gebadet hätte. Nachdem sich diese Nachricht ausgebreitet habe, hätten die Kranken allesamt in den Flüssen gebadet. In der Tat sind sie alle geheilt worden. Seitdemgehen die Menschen am jährlichen Sommerende und Herbstanfang gemeinsamzu den Flüssen in ihrer Nähe um zu baden. Im Laufe der Zeit ist das Badefestival entstanden.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345