Thema:

Sand-Mandala wird über 10 Tage sorgfältig geschaffen

Datum: 25.10.2016, 09:21 Quelle: China Tibet Online

Eine von der Dahuanxi-Thangka-Galerie veranstaltete Sand-Mandala-Malereizeremonie wurde vor kurzem feierlich eröffnet, wodurch Besucher diese seltene religiöse Kunst vor Ort in Aktion sehen können. Ein 1,35 Quadratmeter Sand-Mandala wird innerhalb von zehn Tagen von drei Künstlern gemeinsam fertiggestellt. Dann wird ein unglaublich feines Kunstwerk vor den Augen der Zuschauer entstehen, woraufhin das Sand-Mandala wieder zu einem Haufen Sand wird und vor den Augen der Zuschauer verschwindet.

Die Galerie berichtet, dass das diesmalige Sandmandala Vajrabhairava-Mandala heißt. Allein das Malen des Vajra in der Mitte des Mandalas brauchte einen Vormittag. Nach ersten Schätzungen wird die Fertigstellung des Mandalas 10 3-Mann-14-Stunden-Tage benötigen, wobei nur mittags für unter eine Stunde geruht wird.

Während der Malerei müssen die drei Künstler sich streng an die Malregeln halten. Sie müssen an jedes Detail denken und dürfen nichts abändern oder improvisieren. Der farbige Sand wird in einen speziellen Kupfertrichter gefüllt und durch Blasen und Klopfen verschiedener Stärke Korn um Korn auf die Vorlage gebracht, wobei fein Konturen angehäuft werden. Dabei tragen die Künstler dicke Mundschütze, damit der Sand nicht verweht wird. Sie müssen sich immer ganz konzentrieren, da die kleinste Unaufmerksamkeit die vorherige Arbeit zunichtemachen kann.

(Editor: Rita Li) 

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345