Thema:

Riesiges Thangka auf Boao-Forum

Datum: 28.03.2017, 16:02 Quelle:


Am Nachmittag des 24. März wurde die Kunstausstellung des riesigen Thangka-Werkes „Ein Meister - Der zehnte Penchen Lama“ im Rahmen des Boao-Forums eröffnet.

Der hoch angesehene Mönch Shun Yin, Vizevorsitzender des Chinesischen Buddhistenvereins und Vorsitzender des Buddhistenvereins der Provinz Hainan, sagte in seiner Ansprache, dass das 56 Meter lange, riesige Thangka-Werk „Ein Meister - Der zehnte Penchen Lama“ unter der Führung des Kunshandwerkers Sangjieben von über 60 Künstlern nach fünfjähriger sorgfältiger Arbeit gemalt worden sei. Es präsentiere nicht nur den Patriotismus sowie die Liebe zum Buddhismus und die Tugenden des zehnten Penchen Lama, sondern auch das profunde Thema „Alle chinesischen Volksgruppen bilden eine Familie“.

Die lange Thangka-Rolle „Ein Meister - der zehnte Penchen Lama“ beschäftigt sich mit dem Thema Gründung der Volksrepublik China und der friedlichen Befreiung Tibets. Damit interpretiert sie die allgemeinen kulturellen Werte, und zwar Barmherzigkeit, Frieden, Intelligenz, Gleichberechtigung, Harmonie und Glück. Dies zeigt in aller Hinsicht, wie der zehnte Penchen Lama Erdini Chokyi Gyaltsen in seinem ganzen Leben für die Wahrung der Solidarität zwischen den Volksgruppen und die Einheit des Vaterlands gekämpft hat. Das Werk hat die natürliche Landschaft des heiligen Berges, des Kailash, und das reine Land Shan „Xambala“ in die Bilderrolle, die 1,8 Meter hoch und 56 Meter lang ist, integriert. Darin wurden über 2500 Figuren sowie die wunderschöne Landschaft Chinas dargestellt.

Quelle: www.chinanews.com 

(Editor: Daniel Yang)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg
12345