Thema:

“Foto des Pferderennens” glänzt auf Times Square der USA

Datum: 02.08.2018, 09:24 Quelle: China Tibet Online

Neulich hat auf dem Pferderennplatz Tashi Kesai in Yushu der Provinz Qinghai das jährliche Pferderennfestival stattgefunden. Mehrere Hauptstream-Medien von Europa, den USA etc. haben sich den Berichterstattungen angeschlossen. Ein Foto „Schnelle Bewegung auf Pferden“ ist auf der Großleinwand des Times Square der USA gezeigt worden.

Drei Festivals in einer Einheit – Hier gibt es nicht nur Pferderennen

Der Autonome Bezirk Yushu der Tibeter in der Provinz Qinghai befindet sich an der Quelle von drei Flüssen, und zwar dem Yangtse-Fluss, dem Gelben Fluss und dem Mekong, im Binnenland des Hochplateaus Qinghai-Tibet. Außerdem ist es ein Gebiet, das eine solide kulturelle Grundlage des Gesar-Königs, des legendären Volkshelden des tibetischen Volkes, repräsentiert.

Das Pferderennfestival ist ein traditionelles Festival der Region Yushu. Die einheimischen Nomaden kommen zusammen und organisieren große Turniere des Pferderennens sowie traditioneller Disziplinen. Starke Khampa-Männer reiten Rosse und huschen vorbei. Dabei nehmen sie Khata auf, schießen Bogen, zeigen Darbietungen auf Pferden… Sie vollziehen nacheinander hochkomplexe Bewegungen.. Der Mann, der die meisten Khata-Stücke aufnehmen kann, erntet Applaus von allen Zuschauern.

Um Gäste aus der Ferne zu begrüßen, wurde bei der Eröffnungszeremonie des Pferderennfestivals eine besondere Gala voller Besonderheiten der nationalen Minderheiten organisiert; es gab den feierlichen Kult zur Verehrung von Sanjiangyuan. Dies zeigt die Haltung der Einwohner von Yushu in Sanjiangyuan gegenüber dem Schutz grüner Gebirge und klarer Gewässer; zahlreiche Gesar-Künstler haben auf ihre persönliche Art und Weise den Zuschauern das Heldenepos erzählt; es gab einheimische tibetische Nomaden, die ihre Bräuche wie einheimische Bekleidung, Tänze usw. präsentierten.

Ein Foto, das die Geschichte Chinas erzählt

Auf dem Bild, das auf dem Times Square in New York der USA aufgenommen wurde, wurde ein Khampa-Reiter mit weißer, tibetischer Tracht gezeigt. Er saß gerade schräg auf dem Pferd. Drei Hufe des weißen Rosses schwebten über dem Boden und zeigten eine rennende Haltung. Außerdem wehte die Wind-Pferd-Fahne mit fünf Farben in der Steppe. Ein Bild der friedlichen Koexistenz von Menschen und der Natur zeichnet sich ab.

Die Präsentation des Bildes des Pferderennfestivals auf der Großleinwand des Times Squares in New York zeigt nicht nur der Welt, dass die Pferderennkultur der Tibeter sehr gut tradiert und entwickelt wird, sondern präsentiert auch eine Öko-Zivilisation. Die Philosophie, dass grüne Gebirge und klare Gewässer Schätze sind, wurde auf dem Hochplateau Qinghai-Tibet bestens praktiziert. Das Bild erzählt eine wahre, plastische chinesische Geschichte.

Quelle: Tibet.cn

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

青春毕业季-德_副本640.jpg 640.jpg 640.jpg
12345