Thema:

Riesiges Thangka-Werk zeigt „Seele Chinas“

Datum: 14.08.2018, 09:16 Quelle: China Tibet Online

Die Anfertigung des riesigen Thangka-Werkes „Seele Chinas“ hat fünf Jahre gedauert. 36 bekannte chinesische und ausländische Maler waren daran beteiligt. Douga, der als „göttlicher Meister“ der Regong-Kunst bezeichnet wird, Tenzin Drolma, Thangka-Maler mit kanadischer Staatsangehörigkeit usw. waren darunter. Mit ihrem einzigartigen Stil haben sie die reichhaltige Phantasie und die einzigartige Kultur des tibetischen Volkes gezeigt.

Das Werk “Seele Chinas“ ist 200 Zentimeter hoch und 960 Zentimeter breit. Das ganze Werk wurde aus unterschiedlichen Farben tierischen und pflanzlichen Ursprungs, mineralischen Farben, Edelmetallen wie Gold, Silber etc. gemacht. Ihre Inhalte decken Legenden und Sagen, historische Figuren, historische Geschichten usw. der chinesischen Zivilisation ab.

In der Einheit des wissenschaftlichen Erbes sind Erfindungen bekannter Namen von Fuxi, Nüwa, Shennong, Suiren über Lu Ban und Zhanghin bis hin zu Bi Sheng, Zu Chongzhi, Hua Tuo etc. enthalten.

In der Einheit des literarischen Erbes werden die Vertreter der mündlichen und schriftlichen Literatur präsentiert.

In der Einheit des Gedankenerbes werden die Figuren und Ideologen wie Konfuzius, Mengzi usw. präsentiert. Des Weiteren werden übersichtlich die vielfältigen Gedankengüter alter Legenden und Sagen zu Fuxi, von den zahlreichen Ideologen der Vor-Qin-Zeit zur alleinigen Förderung des Konfuzianismus, von der Ausbreitung des Buddhismus gen Osten zur Ausbreitung des Konfuzianismus gen Westen, vom Neokonfuzianismus der Song- und Ming-Dynastie zur Bewegung zur Verwestlichung und von der Hundert-Tage-Reform zur Vierter-Mai-Bewegung gezeigt.

In der Einheit des politischen Erbes werden mithilfe der Figuren alter chinesischer Kaiser übersichtlich ihre Philosophien und Strategien zur Staatsführung gezeigt.

Tibet.cn

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

20180809161524739_64780_副本.jpg 640.jpg 640.jpg
12345