Thema:

13 junge Hongkonger haben Anfänger-Thangkakurs abgeschlossen

Datum: 28.08.2018, 09:19 Quelle: China Tibet Online

13 junge Menschen aus Hongkong haben am 9. August in der Galerie Regong im Kreis Tongren in der Provinz Qinghai an der Abschlusszeremonie des Anfängerkurses für Thangka-Maler teilgenommen. Dies bedeutet, dass der Praktikumsplan der Anfänger-Thangka-Maler des Thangka-Studios des Jahres 2018 in Festlandchina erfolgreich abgeschlossen worden ist.

Der Kreis Tongren des Autonomen Bezirks Huangnan der Tibeter in der Provinz Qinghai wird als Regong, also goldenes Tal, bezeichnet. Er hat den Ruf „Heimat der tibetischen Malerei“. Die dortige Regong-Kunst, bei der Thangka führt, wurde 2009 von der UNSECO in die „Liste der Vertreter des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen.

„Thangka ist eigentlich in Hongkong nicht sehr verbreitet. Daher ist es eine große Ehre, dass die eigenen Werke zusammen mit den Werken des Meisters Niangben in Hongkong präsentiert werden können. Gleichzeitig kann es dafür sorgen, dass mehr Bürger Hongkongs Thangka näher kennen lernen“, sagte Zhang Jiayu, Studentin des dritten Studienjahrs der Kunstfakultät der Chinese University of Hong Kong. „In Hongong gibt es viele Gläubige des Buddhismus. Daher werden sie kommen, wenn Thangka in Hongkong ausgestellt wird.“

Niangben, Direktor der Galerie Regong, sagte, dass der kulturelle Austausch eine große Rolle für die jüngeren Menschen spielt. Erst durch eigene Erfahrungen mit dem Malen kann man die Techniken von Thangka Qinghais kennen lernen und die Profundität der chinesischen Kultur zu spüren bekommen. 

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

350.jpg 350.jpg 350.jpg Nordtibet.jpg
12345