Thema:

6. Tourismus- und Kulturfestival der Tee-Pferde-Straße in Markam gestartet

Datum: 05.09.2018, 09:03 Quelle: China Tibet Online

Am 3. September wurde das 6. Tourismus- und Kulturfestival der alten Tee- und Pferdestraße Markam in Tibet gestartet. Über 10 Medien kamen in Markam zusammen und mit mehr als 10.000 Einwohnern in Markam wurden sie Zeugen dieses Kulturevents, das alle drei Jahre stattfindet. Bei der Eröffnungszeremonie sind nach und nach Hunderte von Schauspielern, die spezielle Kleidung von Markam anhatten, mit weißen Khatas in den Händen aufgetreten. So haben sie Gästen leckeren Schnaps angeboten, um die Güte sowie die Gastfreundlichkeit der 110.000 Einwohner von Markam zu zeigen.

Laut den Angaben des Veranstalters gibt es während des Festivals Dutzende von Aktivitäten wie den Xianzi-Tanz, das Pferderennen usw.

Der Kreis Markam befindet sich an der Grenze zwischen Tibet, Sichuan und Yunnan. Er hat das einzige tausendjährige Salzfeld, die einzige katholische Kirche, die einzige Fitnessthermalquelle mit 108 Öffnungen und die einzige hundertjährige Weinheimat Tibets. Seit geraumer Zeit ist er der Verkehrsknotenpunkt zwischen Tibet und anderen Gebieten Chinas; es ist nicht nur die erste Station auf dem Weg nach Tibet, sondern auch der Brückenkopf bei Kontakten Tibets mit der Außenwelt. Zudem ist es ein wichtiges Fenster, wodurch Menschen anderer Gebiete Tibet kennen lernen.

Quelle: Xinhua.net

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg u=1002303654,1135758913&fm=173&app=25&f=JPEG.jpg 640.jpg
12345