Thema:

Gemeinnütziger Plan „Kino Paradies“ kommt nach Tibet

Datum: 20.11.2018, 10:58 Quelle: China Tibet Online

Am Abend des 14. November ist der gemeinnützige Plan „Kino Paradies“ zum ersten Mal nach Tibet gekommen. Im Rahmen des Plans ist das landesweit achte und das erste „Kino Paradies“ in Tibet in Lhasa fertiggestellt worden.

Informationen zufolge ist der gemeinnützige Plan „Kino Paradies“ eine innovative gemeinnützige Kampagne zur Armutsbekämpfung und zielt darauf ab, den Bürgern Gelegenheit zu geben, Filme anzusehen, die Filmkunst und -kultur zu verbreiten, die Kommunikation und den Austausch der Kultur zu verstärken sowie die Jugendlichen durch die Filmkunst positiv zu beeinflussen.

„Der Film öffnet den Jugendlichen ein Fenster zur Außenwelt. Nur wenn sie die Außenwelt sehen, wollen sie hinausgehen“, sagt ein Zuständiger. Das „Kino Paradies“ habe dem Kreis Taxkorgan, der sich am weitesten vom Meer entfernt befindet, den „Film über das Meer“ gebracht, damit viele dort lebende Jugendliche zum ersten Mal das Meer „sehen“ konnten. Im „Kino Paradies“ werden mehr beliebte Filme laufen. Die fertig gebauten Kinos werden auch kontinuierlich gepflegt. Zugleich werde der Bau von Kinos in einer größeren Dimension ständig gefördert.

Quelle: chinanews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

1111.gif
12345